Die neuesten Zahlen des Österreichischen PKW Marktes im Mai 2018

Guter Jahresstart mit Pkw-Rekordmarkt.

Jänner bis Mai 2018:

Anhaltendes Marktwachstum in Österreich

Pkw-Gesamtmarkt stieg im Mai um 0,4 % an
Kumuliert wurden 154.846 Neuzulassungen registriert (+2,5 %)
– Volkswagen Konzernmarken erzielen Marktanteil von 36,7 % (+1,9 Prozentpunkte)
– Neue Höchstwerte für die Marken Volkswagen Nutzfahrzeuge, Seat, Škoda und Porsche

Trotz zweier Arbeitstage weniger verzeichnete der Monat Mai mit 32.551 Pkw-Neuzulassungen eine Steigerung von 0,4 Prozent zum vergleichbaren Vorjahresmonat.
Auch in der kumulierten Betrachtung setzte sich das Gesamtmarktwachstum fort. Per Ende Mai wurden in Österreich 154.846 Pkw-Neuzulassungen registriert, ein Plus von 2,5 % zum Vorjahr.
Die Volkswagen Konzernmarken folgen diesem Trend und erzielten per Ende Mai mit 56.831 Neuzulassungen einen Marktanteil von 36,7 %, der höchste bisher erzielte Wert nach den ersten fünf Monaten des Jahres.
Die anhaltend gute Kaufstimmung, das niedrige Zinsniveau und zahlreiche Modellneuheiten in wachsenden Segmenten fördern diesen positiven Trend.

Jänner bis Mai 2018
Vier Marken und sieben Modelle des Volkswagen Konzerns unter Top 10
Die drei top-platzierten Marken am österreichischen Automarkt sind nach den ersten fünf Monaten des Jahres weiterhin Marken aus dem Volkswagen Konzern, mit Volkswagen unangefochten an der Spitze. Škoda sicherte sich einmal mehr den 2. Rang vor der Konzernschwester Seat, die Überraschung des Jahres, die bereits zum fünften Mal in Folge Rang 3 belegt.
Auch in der Modellwertung dominieren die Modelle aus der Volkswagen Gruppe. Rang 1 bis 3 sichern sich die Volkswagen Modelle Golf (bereits seit 40 Jahren ohne Unterbrechung Österreichs Nummer 1) vor Polo und Tiguan. Die Ränge 4 und 5 gehen an Škoda mit Octavia und Fabia, Rang 6 belegt der Newcomer von Volkswagen, der T-Roc und auf Rang 8 reiht sich der Volkswagen Bus ein.

Die Volkswagen Konzernmarken im Detail
Der Marke Volkswagen gelang es, ihr Neuwagenvolumen in den ersten fünf Monaten um 4,8 % auf 27.313 Neuwagen zu steigern und ihren Marktanteil damit auf 17,6 % (+0,3 Prozentpunkte) zu erhöhen.
Mit dem Golf, dem Polo und dem Tiguan, den drei Erstgereihten in der Modellwertung, sowie dem T- Roc auf Rang 6 gelingt Volkswagen weiterhin eine eindrucksvolle Marktperformance.
Volkswagen Nutzfahrzeuge bis 5 Tonnen ohne Busse, entwickeln sich in diesem Jahr sehr positiv und verzeichnen mit 3.926 Neuzulassungen nach fünf Monaten einen neuen Rekordwert.
Audi erzielt mit 7.108 Neuzulassungen einen Marktanteil von 4,6 %. Die Premiummarke hat noch für 2018 die größte Modelloffensive in ihrer Geschichte angekündigt, bei der nicht nur Top-Modelle wie der S7 neu auf den Markt kommen. Die Modelle A6, A1 und Q3 werden noch in diesem Jahr von neuen Modellgenerationen abgelöst und der kürzlich vorgestellte Audi Q8 sowie der erste voll elektrisch angetriebene Audi e-tron werden ebenfalls noch heuer das künftige Modellangebot von Audi erweitern.
Die Marke Seat setzt ihren Erfolgslauf in diesem Jahr mit fünf aufeinander folgenden Rekordmonaten fort und platziert sich mit 9.881 Neuzulassungen und 6,4 % Marktanteil (+1,5 Prozentpunkte) auf dem vielbeachteten 3. Rang der Markenwertung. Arona und Ateca, die beiden neuen Kompakt SUV-Modelle, sind auch weiterhin die Wachstumstreiber der Marke, die gemeinsam mit dem restlichen, ebenfalls sich positiv entwickelnden Modellangebot für diesen Aufschwung sorgen.

Die Marke Škoda legt in diesem Jahr erneut zu und verteidigt mit einem neuen Rekordwert ihre konstante Nummer 2 Position am österreichischen Automarkt. Nach den ersten fünf Monaten wurden 11.809 Škoda-Neuwagen in Österreich zugelassen, 6,9 % mehr als noch im Vorjahr. Auch der Marktanteil kletterte weiter nach oben und beträgt aktuell 7,6 % (+0,3 Prozentpunkte).

Octavia und Fabia sind die erfolgreichsten Modellreihen der Marke und mit den Rängen 4 und 5 fix unter den Top 10 Modellen etabliert.

Auch bei Škoda tragen die neuen SUV-Modelle Kodiaq und Karoq wesentlich zum Wachstum der Marke in Österreich bei.

Die Sportwagenmarke Porsche ist in ihrem Jubiläumsjahr sehr dynamisch unterwegs und verzeichnete nach den ersten fünf Monaten des Jahres mit 720 Neuzulassungen (+23,7 %) einen neuen Bestwert. Am 8. Juni feierte die Marke ihr 70-jähriges Jubiläum. In diesem Zusammenhang ist die Entwicklung des Porsche 911 umso erfreulicher, von dem sich in diesem Jahr die Kundenauslieferungen bisher fast verdoppelt haben.

 

MFT Jahresabo
Anzeige

1 Kommentar

  1. Jetzt kommt der Hammer Honda 2015 über 55% Eigenzulassungen in Deutschland.
    Eine Schmach für den Handel.
    Es lebe die Dumping Vertriebs Politik.
    Also wer einen Honda kauft im jedem Fall drauf achten das es eine Tageszulassung ist sonst hat man was falsch gemacht und gehört zur Minderheit.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*