TV-Dokumentation aus Vorarlberg: „Was wir von Tieren lernen können und wie wir mehr über uns erfahren“

Dienstag, 1. Jänner 2019, 17.05 Uhr, ORF 2

Pferde, Hunde, Esel: Ihre Wirkung auf uns Menschen ist erstaunlich. Pferde reagieren sehr sensibel auf unsere Körperhaltung und Mimik. Sie sind deshalb für Führungskräfte ideale Sparringpartner, wenn man erproben möchte, wie authentisch und überzeugend man wirkt. Pferde sind also tierische Trainer. Sie machen aber auch sehr viel dem Menschen zuliebe, wenn sie ihn als „Leitpferd“ akzeptieren. Birgit Burtscher als dem Großen Walsertal wendet seit einigen Jahren im Umgang mit Pferden die Technik der Pferdeflüsterer an.

Kinder, die nicht gerne lesen, lernen oder zapplig sind, tun es dem Tier zuliebe. Sie lesen dem Schulhund oder Esel vor, lassen sich vom Hund die Arbeitsaufgaben bringen. Lernen macht auf diese Weise Spaß, sogar Englisch und Mathematik wird mit einem Hund lustvoller. Ein Tier hört geduldig beim Vorlesen zu, korrigiert nicht, hat einfach einen positiven Einfluss. Das Selbstbewusstsein steigt bei dem, der die Scheu vor Esel oder Hund einmal verloren hat.
„Husky-Toni“ hat einen Leithund, einen Stellvertreter und viele tüchtige Mitarbeiter-Hunde. Seine Kunst ist es, die Huskys so einzusetzen, dass es ihren Fähigkeiten und ihrem Können entspricht. Was das alles mit einer Firmenstruktur zu tun hat und was Chefs über die Mitarbeiterführung lernen können, erklärt er an Hand seiner „Mitarbeiter“.

 

MFT Jahresabo
Anzeige

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*