Neuer Neuwagen-Verkaufsleiter für BMW Unterberger Dornbirn

Leo Tsohataridis übernimmt bei Unterberger Dornbirn die Verkaufsleitung für BMW und MINI Neuwagen und wird künftig mit Johanna Häusler, die seit vier Jahren als Verkaufsleiterin für Gebrauchtwagen zuständig ist, das Verkaufsteam anführen.

Das Traditionsautohaus Unterberger Dornbirn präsentiert mit Leo Tsohataridis einen neuen Verkaufsleiter für BMW und MINI Neuwagen. „Er hat seit 2018 mit großem Erfolg das Business Kunden Center Vorarlberg aufgebaut und in dieser Funktion Firmenkunden in ganz Vorarlberg betreut“, erklärt Betriebsleiter Markus Spiegel. „Das Thema Personalentwicklung spielt bei Unterberger Automobile seit Jahrzehnten eine Hauptrolle. Leo Tsohataridis ist sowohl bei den Kunden als auch im Mitarbeiterteam fest verankert. Seine Beförderung ist somit ein logischer Prozess der Weiterentwicklung und ich bin überzeugt, dass er gemeinam mit Johanna Häusler ein starkes Verkaufsleiter-Führungsduo bilden wird“, schildert der Geschäftsführende Gesellschafter Dieter Unterberger.

Unterberger denkt Mobilität 360°
Unterberger Dornbirn zählt zu den modernsten BMW- und MINI-Standorten Österreichs. „Mit 55 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bieten wir ein 360°-Komplettangebot für die Mobilität. Vom Neu-, Vorführ- und Gebrauchtwagenverkauf mit individuellen Finanzierungs- und Versicherungslösungen über Ersatzteile und Zubehör bis hin zu sämtlichen Service-, Reparatur- und Garantiearbeiten inkl. hauseigener Lackiererei und Spenglerei reicht das Full Service-Angebot“, zählt Betriebsleiter Markus Spiegel auf. Bei alternativen Antrieben zählt Unterberger zu den Pionieren in Westösterreich. Das Thema Nachhaltigkeit wird dabei ganzheitlich gedacht. Mit einer 100 kWpeak-Photovoltaikanlage produziert der Standort rund 40 Prozent seines Eigenenergiebedarfs umweltfreundlich.

Unterberger Automobile – 20 Standorte in Westösterreich und Süddeutschland
Das Familienunternehmen Unterberger hat sich in den letzten Jahrzehnten zu einem der größten Automobilhändler in Österreich und Süddeutschland entwickelt. 1976 wurde das erste Autohaus in Kufstein eröffnet. Seit 2003 ist man mit dem BMW- und MINI-Autohaus Unterberger Dornbirn in Vorarlberg vertreten. 2017 folgte der BMW- und MINI-Standort Nenzing. Heute verkauft das Traditionsunternehmen mit nunmehr 20 Standorten jährlich mehr als 9.000 Neu- und Gebrauchtwagen. Auch 48 Jahre nach dem Start befindet sich das Unternehmen zu 100 Prozent in Familienbesitz. Die Brüder Gerald, Dieter und Fritz Unterberger Junior zeichnen als geschäftsführende Gesellschafter gemeinsam mit Geschäftsführer Josef Gruber für die Automobilsparte verantwortlich. Darüber hinaus ist die Unterberger Gruppe seit mehr als 40 Jahren auch im Immobilien-, Beteiligungs- und Leasinggeschäft erfolgreich tätig.

Keine Motor Freizeit Trends News mehr verpassen!Jetzt Newsletter kostenlos abonnieren.

Wir respektieren den Datenschutz! Eine Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.

An welche Email-Adresse sollen wir die Motor Freizeit Trends News senden?

MFT Jahresabo
Anzeige

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*