Großartige „Sound@V“-Award-Show 2024 des ORF Vorarlberg

Überglückliche Bands und Solo-Acts, fantastische Stimmung und Top-Livesound bei Verleihung des ORF Vorarlberg-Musikpreises

Volles Festival-Gelände, herrliches Sommerwetter und grandioses Party-Feeling machten den fünften „Sound@V“-Musikpreis des ORF Vorarlberg zu einem unvergesslichen Erlebnis. Spots an und Sound ab hieß es am Freitag-Abend, 5. Juli 2024, als die Award-Show beim „Poolbar Festival“ in Feldkirch über die Bühne ging. Cordoba78, Gardens, Nnella, Pia Denz und „kurzfristig“ waren die glücklichen Musikerinnen und Musiker, die die begehrten Preise abräumten. Für sein Lebenswerk ausgezeichnet wurde George Nussbaumer. Der „Sound@V“ ist mit einem sensationellen Preisgeld von insgesamt 25.000 Euro dotiert.

Ausgezeichnete Preisträger
In der Kategorie Pop/Rock setzte sich die Band Cordoba78 durch. Die Musiker konnten mit ihrem Song „Roulette Tisch“ überzeugen. Im Genre Alternative/Singer-Songwriter gewann Gardens. Mit ihrer ersten Single „Waves“ hatten sie es bereits im Vorjahr in die FM4-Jahrescharts geschafft. Nnella begeisterte in der Kategorie Open Pool mit dem Song „Hin & Weg (Teil 2)“. Newcomerin des Jahres ist Pia Denz. Die in Wien lebende Vorarlbergerin schickte ihren Song „That you care“ ins Rennen. In der Kategorie Mundart punktete die Band „kurzfristig“ mit ihrem Song „Shiedzi“.

Publikumsliebling und Lebenswerk
Cordoba78 überzeugte nicht nur die Jury, sondern wurde auch zum Publikumsliebling gekürt – die Band hat die meisten Stimmen beim Online-Voting auf vorarlberg.ORF.at bekommen. Die Auszeichnung für sein Lebenswerk erhielt George Nussbaumer. Der passionierte Musiker ist seit mehr als vier Jahrzehnten auf den internationalen Konzertbühnen zuhause und eine fixe Größe in der Musikszene Vorarlbergs.

Jury und Publikum entschieden gemeinsam
Die Entscheidung über die Vergabe der Preise war ein Zusammenspiel des großen Publikums-Votings bei vorarlberg.ORF.at und der Stimmen der international aufgestellten Fachjury. Die „Sound@V“-Expertenrunde war mit Sänger Julian le Play, Hannah und Laura Breitfuß von der österreichischen Band „Cousines like Shit“, FM4-Moderatorin und -Journalistin Riem Higazi und SRF3-Moderatorin Céline Werdelis top besetzt.

Große Show mit viel Musik
Bei der Award-Show wurde den Musik-Fans ein bunter Mix aus viel Live-Musik, spannenden Interviews, Auszeichnungen und Band-Portraits geboten. Die Musik-Acts Fiesta Forever, Cordoba78, Julia Zischg, Gardens und Pia Denz waren live zu erleben. Nach der Award-Show heizte die Band „Cousines like Shit“ bei der After-Show-Party im Pool des Alten Hallenbads noch einmal kräftig ein. Durch die Show führten die ORF Vorarlberg-Moderatoren Inés Mäser und Dominic Dapré. ORF Radio Vorarlberg und vorarlberg.ORF.at übertrugen live.

Prominente Fans
ORF-Landesdirektor Markus Klement und ORF Vorarlberg-Chefredakteurin Angelika Simma-Wallinger begrüßten unter anderen: Landesrätin Martina Rüscher, Christoph Thoma (Landtagsabgeordneter und ÖVP-Kultursprecher), Grünen-Landessprecherin Eva Hammerer, Bernie Weber (Landtagsabgeordneter und Grünen-Kultursprecher), Manfred Rädler (Bürgermeister Feldkirch), Cenk Dogan (Kulturstadtrat Bludenz), Claudia Voit (Leiterin Kulturabteilung Land Vorarlberg), ORF-Stiftungsrat Alfred Geismayr mit Angelika, NEUE-Chefredakteur Joachim Mangard, Patrick Fleisch (Leitung Key Account Russmedia), Poolbar-Chef Herwig Bauer, Christian Lampert (Projektleiter Marke Vorarlberg, Wirtschafts-Standort Vorarlberg GmbH), Arbeiterkammerpräsident Bernhard Heinzle und Messe Dornbirn-Geschäftsführerin Sabine Tichy-Treimel.

„Sound@V“ mit starken Partnern
Der Musikpreis „Sound@V“ des ORF Vorarlberg wird gemeinsam mit der „Marke Vorarlberg“, der „NEUE am Sonntag“ und dem „Poolbar Festival“ durchgeführt. Die Kategorie „Newcomer“ präsentierte die Verwertungsgesellschaft AKM/aume.

Markus Klement, Landesdirektor ORF Vorarlberg: „Ich gratuliere allen Preisträgerinnen und Preisträgern sehr herzlich! Talentierte Bands und Solo-Acts haben auf der ORF Vorarlberg-Bühne eindrucksvoll gezeigt, was sie draufhaben. Ganz besonders freut mich, dass die Auszeichnung fürs Lebenswerk an den großartigen Musiker George Nussbaumer verliehen wurde! Ein großes Dankeschön geht an unsere treuen Partner für die wertvolle Unterstützung unseres Musikpreises!“

Keine Motor Freizeit Trends News mehr verpassen!Jetzt Newsletter kostenlos abonnieren.

Wir respektieren den Datenschutz! Eine Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.

An welche Email-Adresse sollen wir die Motor Freizeit Trends News senden?

MFT Jahresabo
Anzeige

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*