TV-Dokumentation aus Vorarlberg: „Von der Alp auf den Tisch“

Samstag, 20. Oktober, 16.30 Uhr, ORF 2

Alpenromantik und jahrhundertealte Tradition – in Vorarlberg gibt es unzählige Alpen, die auch heute noch bewirtschaftet werden.

Sie sind ein Kulturgut und gleichzeitig lebendige Vorarlberger Identität. Besonders die kleinen Alpen, die den Senner jedes Jahr aufs Neue wirtschaftlich fordern, gehören zum Landschaftsbild oberhalb von 1.100 Metern einfach dazu. Egal wie das Wetter und die Bedingungen sind, hier dreht sich alles um den Bergkäse und die Sennergenerationen, die diese Alpen bewirtschaften.
Die Kleinstalpen haben vieles zu bieten. Besonders deren Bergkäse zählt für Gourmets weltweit zu den hervorragendsten Delikatessen überhaupt. Der Geschmack erzählt von der schweren Arbeit auf den Alpen, dem Charakter des Senners und nicht zuletzt von unberührter Natur.
Alpen in über 2.000 Meter, die in dritter Generation geführt werden, oder Alpen, wo Bergkäse über dem offenen Feuer entsteht – der ORF Vorarlberg (Gestaltung: Karin Stecher) besucht unterschiedlichste Alpen in Vorarlberg und gibt Einblick in das Leben und die Arbeit.

Die Dokumentation „Von der Alp auf den Tisch“ ist am 20. Oktober um 16.30 Uhr im Rahmen der Reihe „Unterwegs in Österreich“ auf ORF 2 zu sehen.

MFT Jahresabo
Anzeige

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*