Stohl und Ettel auf’m Siegerpodest bei der Rallye Shanxi Dazhai in China

Manfred Stohl und Bernhard Ettel fuhren bei der Premierenrallye Shanxi Dazhai in China auf den zweiten Gesamtplatz. Im Citroen DS3 R5 bot das österreichische Duo dem Sieger Chris Atkinson harten Widerstand.

Manfred Stohl und Bernhard Ettel haben es geschafft. Die beiden Österreicher sind bei der Rally Shanxi Dazhai in China im Ziel angekommen und durften sich als Zweite in der Gesamtwertung feiern lassen. Zum dritten Mal beim dritten Lauf zur heurigen chinesischen Meisterschaft. Auch bei der Rally Henan Dengfeng im Juni und bei der Rally Gansu Zhangye im August konnte sich das rotweißrote Duo wie diesmal hinter dem Sieger Chris Atkinson platzieren. Der Australier im 2-Liter-Turbo-Golf 7 sicherte sich den Hattrick vor Stohls Citroen DS3 R5. „Es war eigentlich von Beginn an ein Zweikampf zwischen Atkinson und uns“, erklärte Stohl im Ziel. „Aber wir sind ihm wieder ein Stück näher gekommen. Eigentlich so nahe wie noch nie.“ Der drittplatzierte Finne Jari Ketomaa (Baic Senova) und der Brite Mark Higgins (Subaru Impreza), die im Vorfeld ebenfalls zum Favoritenkreis gezählt hatten, konnten mit dem Tempo des Führungsduos nicht mithalten.


Die völlig neue Rallye rund um die Stadt Dazhai in der Region Shanxi ca. 300 Kilometer südwestlich von Peking verlangte den Protagonisten und deren Boliden alles ab. Stohl: „Als wir hergekommen sind, waren zwei Drittel der Prüfungen mit Schnee und Eis bedeckt, da war’s mit den Schotterreifen ein bissel heikel für uns. Bei der Rallye selber war es dann zwar schneefrei, aber bei -10 Grad pickelhart. Aber im gesamten gesehen war das eine wirklich wunderschöne Rallye.“
Für die beiden Österreicher ist das heurige Fernost-Abenteuer damit jedoch noch nicht beendet. Weil in China das Jahr 2017 erst mit dem 28. Jänner beginnt und bis zum 15. Februar 2018 dauert, gibt es Mitte Jänner noch eine Schneerallye, die zur chinesischen 2016er-Meisterschaft zählt. Wieder mit dem Duo Manfred Stohl/Bernhard Ettel am Start. Und auch im Kalender 2017 der beiden finden sich schon chinesische Schriftzeichen. Ein weiteres Jahr, in dem man sich keineswegs zum Affen machen wird, obwohl China 2017 in diesem Zeichen steht!

Keine Motor Freizeit Trends News mehr verpassen!Jetzt Newsletter kostenlos abonnieren.

Wir respektieren den Datenschutz! Eine Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.

An welche Email-Adresse sollen wir die Motor Freizeit Trends News senden?

MFT Jahresabo
Anzeige

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*