Gastro-Test: „Marktplatz Rankweil“ – Kulinarischer Zufluchtsort

Überraschend urban kommt das „Marktplatz“ daher: die Einrichtung versprüht postmodernen Chic ohne Schnickschnack, dafür mit Retro-Akzenten. Aus den Boxen dringen Disco-Töne. Erinnert nicht gleich an Rankweil; man könnte auch in New York, Rio oder Tokio sein. Das Service schupfen vier junge Damen, denen ihr Job auch sichtlich Spaß macht. Rückfragen werden prompt beantwortet, Sonderwünsche berücksichtigt und Essensreste gerne verpackt.

Das Speisenangebot ist innovativ, aber nicht Schickimicki. Neben der regulären Speisekarte mit Wraps, Burger und Klassikern gibt es auch eine saisonale. Beides lädt zu kulinarischen Reisen ein. Los geht es in der Steiermark (mit einem Vorarlberg-Beitrag): Kürbis-Mostapfelsüppchen mit Hühner-Ananas-Stick um 5,80 €. Sieht gut aus und schmeckt auch so. Von der Süße der Ananas über die Säure der Äpfel bis hin zu einer leichten Schärfe ist alles vertreten. Weiter in die USA: Crunchy-Burger um stolze 15,90 €. Er ist sein Geld wert, sowohl qualitativ als auch quantitativ. Sämige Currysauce, knusprig frittiertes Hähnchen, dazu ein frischer Bun und Rucola.

Ab 14 Uhr gibt es nur noch die kleine Karte. Ich darf aber zwei Minuten später noch den Ausflug nach Belgien unternehmen: frische Waffel mit Zimtzucker, Zwetschkenröster und Vanilleeis um 6,90 €. Einwandfrei. Fazit: Wer sich aus dem Alltag etwas ausklinken will, ist im Marktplatz richtig. Hier können jederzeit kulinarische Reisen angetreten werden.

Unsere Bewertung:
Küche & Keller:            ÙÙÙÙÙ
Service:                        ÙÙÙÙÔ
Ambiente:                    ÙÙÙÙÔ
Preis/Leistung:             ÙÙÙÙÙ
Marktplatz
Bahnhofstraße 11
6830 Rankweil
+43 5522 45063
www.marktplatz-rankweil.at
MFT Jahresabo
Anzeige

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*