Fußball-Nationalteams fahren ab sofort Volkswagen

Volkswagen ist neuer Fahrzeugpartner des Österreichischen Fußball-Bundes

Volkswagen ist neuer Fahrzeugpartner des Österreichischen Fußball-Bundes (ÖFB). Der ÖFB sprach sich einstimmig für eine Zusammenarbeit mit dem Autohersteller aus. Der Vertrag, der am 1. Januar 2019 begann, hat eine Laufzeit von zwei Jahren, endet am 31. Dezember 2020, kann aber optional um weitere zwei Jahre verlängert werden. Das Kooperationspaket umfasst das Nationalteam, das Frauen-Nationalteam und das U21-Nationalteam, das 2019 an der U21-EURO in Italien teilnimmt. Dieses Turnier wird ebenfalls von Volkswagen unterstützt.


Die beliebte Automarke engagiert sich schon seit vielen Jahren unter dem Motto „Volkswagen. Partner des Fußballs.“ für den populären Sport. Die Volkswagen AG geht in Deutschland mit gutem Beispiel voran: Die Marke ist seit 2012 Partner des Fußballs im DFB-Pokal und seit 2018 UEFA-Partner und damit auch offizieller Mobilitätspartner der UEFA EURO 2020. Und ganz aktuell ist die Partnerschaft zwischen Volkswagen und dem deutschen Fußball-Bund (DFB), die kürzlich für die kommenden fünfeinhalb Jahre vereinbart wurde.
Volkswagen ist auch sonst im europäischen Fußball tief verankert. Die Automarke unterstützt den Weltmeister Frankreich, die Fußballverbände der Schweiz, Luxemburgs und Finnlands sowie die schwedischen Fußball-Ligen.
Darüber hinaus werden Amateurvereine durch VW Händlerpartner ebenso gefördert wie der Nachwuchsfußball über die VW Junior Masters Turnierserie, die seit 2006 auch in Österreich ausgetragen wird.


Nun zieht Österreich in Sachen Fußball-Engagement mit voller Kraft nach und verkündet die Partnerschaft mit dem ÖFB. Als „Offizieller Fahrzeugpartner des ÖFB“ stellt Volkswagen ab Jänner 2019 den Trainern 20 Fahrzeuge zur Verfügung. Die gefragtesten VW-Modelle kommen zum Einsatz: Golf Variant, Tiguan, Arteon und Touareg. Dazu kommen noch andere Werbemaßnahmen, digitale Auftritte, Tickets und Hospitality-Möglichkeiten.
Richtig los geht es am 21. März beim Heimspiel gegen Polen, zugleich das Auftakt-Match für die EM-Qualifikation. Mag. Wilfried Weitgasser, Geschäftsführer Porsche Austria und Konstruktionen sowie Digital Officer: „Volkswagen ist die beliebteste Automarke in Österreich und Fußball ist der Volkssport Nummer 1 – die perfekte Basis für eine erfolgreiche Partnerschaft! Die österreichischen Nationalteams zeigen Mut, Innovationskraft und den unbedingten Willen zum Erfolg. Diese Werte gelten auch für Volkswagen, gemeinsam bleiben wir am Ball.“ ÖFB-Präsident Dr. Leo Windtner: „VW ist ein Global Player und wir sind sehr stolz, dieses traditionsreiche Unternehmen in unserer Sponsorenfamilie begrüßen zu dürfen. VW ist tief im Fußball verwurzelt und steht für hohe Qualität, Kontinuität und Innovation. Diese Werte sind auch der Anspruch des ÖFB und seiner Nationalteams. Im Rahmen dieser neu geschlossenen Partnerschaft wollen wir das Beste für den österreichischen Fußball erreichen.“ Teamchef Franco Foda: „Um erfolgreich zu sein ist es wichtig, auf die Unterstützung von starken Partnern zählen zu können. Die Partnerschaft mit VW und die gesamte Sponsorenfamilie des ÖFB sind für das Nationalteam wichtige Bausteine auf dem Weg in die Qualifikation für die UEFA EURO 2020.“ Foda wird künftig mit einem VW Touareg unterwegs sein. „Im Rahmen der Spielbeobachtungen lege ich mit meinem Dienstauto sehr weite Strecken in ganz Österreich zurück, daher schätze ich eine sichere und komfortable Fahrt ganz besonders.“

MFT Jahresabo
Anzeige

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*