15 Jahre erfolgreicher Suzuki Motorsport Cup

Suzuki Motorsport Cup Gründer Helmut Pletzer (Managing Director Suzuki Austria) und Suzuki Motorsport Cup Organisator Martin Zellhofer blicken mit Freude und Stolz auf 15 Jahre erfolgreichen Suzuki Motorsport Cup. Seit dem Gründungsjahr 2004 entwickelte sich die renommierte sportliche Rennserie zum erfolgreichsten Markenpokal Österreichs.  Tradition, vortreffliche Qualität und einzigartige Kontinuität, hohes technisches Niveau, Teamgeist, perfekte Organisation sowie vorbildliche Nachhaltigkeit sind die Gütesiegel des Suzuki Motorsport Cups, der in dieser Form in Österreich konkurrenzlos ist.


In der Suzuki Austria Geschichte stellen 15 Jahre Suzuki Motorsport Cup einen besonderen Moment dar, den es gilt zu feiern. Die jahrelange innovative Entwicklungsarbeit trägt erfolgreich Früchte. Kontinuierlich werden die Qualitäts- und Sicherheitsstandards sowie die Rennbedingungen verbessert. Gefahren wird mit technisch fortschrittlichen, zukunftsweisenden Suzuki Rennautos.

Eine stolze Rennbilanz mit Vorzeigecharakter
Von 2004 bis 2018 führte der Suzuki Motorsport Cup 196 Rennen in Österreich und in benachbarten Ländern durch.  Das Suzuki Team Austria konnte davon beachtliche 171 Siege (d.s. 87,2 % erzielen. Damit nimmt das erfolgreiche Team den ersten Platz in der Gesamtrennbilanz ein.
21 Siege verbuchte das Team Wimmer Werk Motorsport. Zwei Siege holte sich das Team Schiessling Racing.  Je einen Sieg ging auf das Konto von Lukas Niedertscheider und Willi Zöttl.

Hohe Rennbeteiligung auch internationaler Piloten
Pro Renn-Wochenende nehmen bis zu 40 Piloten an den Rennen teil. Auch ungarische Piloten, die für Suzuki Cup Europe starten, sind mit dabei.

Ausblicke auf die Rennsaison 2019
„In der Suzuki Motorsport Cup Saison 2019 kommt der neue Suzuki Swift Sport zum Einsatz. Modelle aus den Vorjahren sind jedoch auch weiter startberechtigt. Um jenen Teilnehmern mit den schon bestehenden Fahrzeugen die Möglichkeit zu geben, weiterhin an den Start zu gehen, wird ein Wertungssystem entwickelt, das jedem Piloten die gleichen Möglichkeiten bietet.
Die bisherigen Testeinsätze sind sehr positiv verlaufen. Der Wagen ist absolut serienreif und rennfertig. Der neue Suzuki Swift Sport wurde bereits 2018 auf dem Salzburgring erstmals vorgestellt und dann im Renntrimm auf dem Red Bull Ring beim Saisonfinale, “ informiert Martin (Max) Zellhofer (Cup-Organisator und Pilot).
Die Erwartungen an den neuen Suzuki Swift Sport im Renneinsatz sind, dass man je nach Charakteristik der Strecke die bisherigen Rundenzeiten mit ihm um ca. drei bis vier Sekunden unterbieten kann. „Mit dem neuen Suzuki Swift Sport werden wir zudem eine 100 % Anpassung an die Fahrzeuge der ungarischen Teilnehmer am Suzuki Cup Europe erreichen“, betont Martin (Max) Zellhofer.

Rennkalender 2019
2019 werden die Suzuki Motorsport Cup Rennen wieder auf bekannten, traditionellen Rennstrecken wie Hungaroring in Budapest (Ungarn), Slovakiaring in Orechova Poton (Slowakei), Automotodromo Brno (Tschechien) und in Österreich auf dem Red Bull Ring (in Spielberg/Stmk.) und Salzburgring (in Plainfeld/Sbg.) ausgetragen. Geplant ist, ein Rennwochenende im polnischen Poznan abzuhalten.

MFT Jahresabo
Anzeige

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*