Fliegende Bikes und die neuesten Maschinen bei der Motorradwelt Bodensee 2016

Sie bringen Motorrädern das Fliegen bei: Die Mitglieder der Wrecking Crew Christian Kleiner, Lukas Weis, Robert Naumann und Tom Ferber. Die vier Fahrer zeigen, was in den wenigen Sekunden zwischen Schanze und Landung unter Aufhebung der Schwerkraft möglich ist. Ob Rückwärtssalto oder Cliffhanger, bei dem sich der Biker nur noch mit den Füßen am Lenker festhält – die tägliche Show der Rider in Halle A3 lädt zum Staunen ein. Neben Action im Rahmenprogramm präsentiert eine Rekordzahl von 292 Ausstellern ihre Produkte und Neuheiten auf der Motorradwelt Bodensee vom 29. bis 31. Januar.
Retro liegt im Trend: Nostalgie-Gefühle bieten die Bonneville Street Twin, die T120 und die Thruxton 1200 von Triumph. Die Retro-Bikes versetzen ihren Fahrer zurück in vergangene Jahrzehnte, während sie technisch die Power aktueller Maschinen abrufen. Fahrspaß auf drei Rädern verspricht der Slingshot von Polaris. Rein optisch ähnelt er einem flotten Sportwagen, rechtlich zählt das Fahrzeug zur Klasse der Trikes. Ohne Kofferraum, Klimaanlage oder Dach, dafür mit 175 PS, wirkt das Trike wie ein Gefährt aus einem Science Fiction Film. Der Slingshot ist für deutsche Straßen zugelassen und kann mit einem PKW-Führerschein gefahren werden. Grüner Kraftprotz? Die Rede ist hier nicht von Superheld Hulk, sondern von der ZZR1400 des Herstellers Kawasaki. Das mit 200 PS offiziell stärkste Serienbike der Welt beschleunigt in sieben Sekunden auf 200 Stundenkilometer. Ein Power-Cruiser mit Allrounder-Qualitäten ist die XDiavel S von Ducati mit der die Welt des entspannten Fahrens erobert werden soll. Das Modell kombiniert Cruiser-Eigenschaften mit klassischen Ducati-Elementen. Das Herz des Zweirads ist der Testastretta DVT 1262 Zweizylindermotor.
Diese und weitere Neuheiten präsentiert die Motorradwelt Bodensee von Freitag, 29. bis Sonntag, 31. Januar 2016: Die Messe hat Freitag von 11 bis 19 Uhr, Samstag von 10 bis 18 Uhr und Sonntag von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Die Tageskarte kostet 11 Euro, ermäßigt 9 Euro. Die Familienkarte gibt es für 25 Euro. Weitere Informationen auf www.motorradwelt-bodensee.de und www.facebook.com/motorradweltbodensee.

MFT Jahresabo
Anzeige

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*