EU-Wahl 2019 – Diskussion der österreichischen Spitzenkandidaten

Mittwoch, 10. April, 20.00 Uhr, Vinomnasaal Rankweil
Live auf ORF Radio Vorarlberg und vorarlberg.ORF.at
Im TV am Donnerstag, 11. April, 18.30 Uhr, ORF 2 (Vorarlberg)

Ende Mai wird ein neues EU-Parlament gewählt. Rund um die EU-Wahl 2019 organisieren der ORF Vorarlberg und die „Vorarlberger Nachrichten“ gemeinsam mit der Informationsstelle „EuropeDirect Vorarlberg“ und der Initiative „Wir sind Europa“ eine Podiumsdiskussion mit den österreichischen Spitzenkandidaten. In welche Richtung entwickelt sich die EU? Wie stark ist der Zusammenhalt der Mitgliedsländer? Diesen und anderen Fragen stellen sich die EU-Kandidaten Othmar Karas (ÖVP), Andreas Schieder (SPÖ), Petra Steger (für Harald Vilimsky, FPÖ), Werner Kogler (Grüne), Claudia Gamon (NEOS) und Johannes Voggenhuber (Initiative 1 Europa).
Die Diskussion findet am Mittwoch, den 10. April, ab 20.00 Uhr im Vinomnasaal in Rankweil statt und ist öffentlich. Sie wird live auf ORF Radio Vorarlberg sowie auf vorarlberg.ORF.at übertragen. Am 11. April 2019 gibt es um 18.30 Uhr in ORF 2 (Vorarlberg) eine Sondersendung über die EU-Wahldiskussion.
Die Veranstaltung wird von Gerd Endrich (Zentraler Chefredakteur ORF Vorarlberg) und Birgit Entner-Gerhold (Innenpolitik-Chefin Vorarlberger Nachrichten) moderiert.

Markus Klement, Landesdirektor ORF Vorarlberg: „Bei der EU-Wahldiskussion von ORF Vorarlberg und den Vorarlberger Nachrichten stellen sich die österreichischen Spitzenkandidaten den kritischen Fragen, direkt und persönlich. Mit sachlicher, ausgewogener Berichterstattung erfüllen wir hier einmal mehr eine der wesentlichen Kernaufgaben des öffentlich-rechtlichen Rundfunks.“

Gerd Endrich, Zentraler Chefredakteur ORF Vorarlberg: „In Zeiten von ‚Fake News‘ und ‚alternativen Fakten‘ ist es umso wichtiger, Informationen in ausgewogenem, möglichst objektivem Rahmen bereitzustellen, damit sich die Menschen selbst ein Bild machen, abwägen und entscheiden können. Der ORF Vorarlberg möchte damit den hohen Ansprüchen seines Publikums genügen, das zu Recht unabhängigen, kritischen, qualitativ hochwertigen Journalismus erwartet.“

Europawahlen im Mai 2019
Die Europawahlen finden alle fünf Jahre statt und werden in allen Mitgliedstaaten der EU zeitgleich abgehalten. Sie ermöglichen den Bürgerinnen und Bürgern, ihre Abgeordneten ins Europäische Parlament zu wählen. Jeder Unionsbürger und jede Unionsbürgerin kann teilnehmen.
Das Europäische Parlament vertritt die Interessen der Europäischen Bürgerinnen und Bürger. Es ist das einzige direkt demokratisch gewählte Organ der EU, entscheidet über europäische Gesetze und über den Haushalt der EU und wählt den Präsidenten der Europäischen Kommission. Das Europäische Parlament kontrolliert außerdem die anderen EU-Institutionen.

MFT Jahresabo
Anzeige

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*