Video zum 10. Int Berg Renn Slalom in Damüls

Christoph Lampert und Patrik Nickel dominierten den zehnjährigen Berg Renn Slalom in Damüls.
Wettermässig wurde in Damüls schon so viel geboten, dass der Regen, nicht so viele wie auch schon, abschreckte. Es war ein Feuerwerk an Bestzeiten beginnend bei den Tourenwagen mit Patrik Nickel und Markus Reich. Ernst Moosbrugger, schloss ebenfalls unter den besten zehn ab, genau wie Günther Ziernheld, Gerald Engler, Seat Cupra und Dani Buser auf Subaru Impreza. Das alles toppte noch einmal das letzte Feld mit den Rennfahrzeugen. Mit 53.85 Sekunden etablierte Christop Lampert einen neuen Streckenrekord und in Wertung seiner besten drei von vier Läufen den Tagessieg.
Als Resümee kann der Schluss gezogen werden, dass auch die zehnte Veranstaltung des RRCV in Damüls einmal mehr durch beste Organisation und tollen Sport, glänzte. Dass die Bedingungen wechselhaft aber zumindest innerhalb den Klassen für alle gleich waren.

MFT Jahresabo
Anzeige

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*