Opel Cascada 1.6 Turbo ECOTEC Cosmo – Testbericht

Natalie Horler, die Leadsängerin des deutschen Dance-Trios CASCADA, ist  ine atemberaubende Schönheit, die sofort alle Blicke auf sich zieht. Wie der gleichnamige offene Opel, der die Nachfolge des eher fad gestylten Astra Twintop im Herbst 2012 angetreten hat.

Opel
Opel hat mit dem Cascada wieder ein viersitziges Cabrio im Programm mit einer sehr eleganten Form und einem klassischem Stoffverdeck. Ob mit offenem oder geschlossenem Dach, die Geräusche im Innenraum sind gekonnt gedämmt.

Die Open-Air-Saison goes on, gerade rechtzeitig dazu haben wir unseren Testwagen bekommen. Mit 4,70 Meter Länge ist die Neuauflage des Viersitzer-Cabrios von Opel nicht nur optisch ein gutes Stück „mehr Auto“ als der kompakt wirkende Vorgänger, sondern auch in einer Klasse darüber vom Marketing positioniert. Opel hat mit dem Cascada nicht mehr die wenigen Kompaktklasse-Cabrios im Visier, sondern sieht die Premium-Liga als Mitbewerber.

Dichtung oder Wahrheit?

Unser Test wird dies klären. 200 PS! – Nach wie vor ist diese Leistung gleichzeitig auch Luxus, den man sich vor allem gerne in einem Cabrio gönnt. Natürlich bietet Opel den Cascada auch mit einem 1.4 Turbo mit 88 kW/120 PS an, aber gerade der getestete Top-Benziner passt am besten zum Fahrzeugcharakter.
Mit einem Drehmomentmaximum von 280 Nm ab 1.650 bis 3.200 U/min lässt es sich genussvoll im sechsten Gang cruisen – mit etwas über 40 km/h bei 1.000 U/min. So eine Performance macht einen starken Motor aus, der mit dem 1,7-Tonner auch sonst leicht fertig wird – wenn es sein muss, rauscht die Vierer-Sonnenbank in 9,2 Sekunden von 0 auf 100 km/h, als Spitze gibt Opel 235 km/h an.

Cabrio-Feeling

Doch der wahre Cabrio-Fahrer will von uns ganz andere Werte wissen – auch das haben wir im Test penibel gestoppt. 17 Sekunden dauert das Öffnen des serienmäßigen elektrischen Verdeckes, 19 das Schließen, bis 50 km/h ist beides möglich. 50 km/h sind ein Top-Wert, den so mancher teurere Konkurrent nicht schafft. Um den luxuriösen Charakter zu betonen, ist eine Fernbedienung serienmäßig.

Die Austattung und die Extras

Ein Cabrio der gehobenen Klasse muss eine Lederausstattung haben, auch unser Testwagen hatte diese. Zum vergleichsweise günstigen Aufpreis von Euro 2.295,96 gibt es das volle Verwöhn-Programm an Sitzkomfort, das Gütesiegel AGR (Aktion Gesunder Rücken) steht für vielfache Verstellmöglichkeiten, eine Sitzventilation ist ebenfalls Serie, eine elektr. Einstiegshilfe für die Rücksitze ebenfalls. Unser Tipp: ohne Lederausstattung nicht bestellen!
Das Flex Ride-Sportfahrwerk sollte auch auf der Shopping-Liste stehen, zum Aufpreis von Euro 939,25 gibt es eine elektronische Dämpferregelung. Die drei Modi Sport, Standard und Tour machen es möglich, den Cascada je nach Lust, Laune und Straßenzu stand zu adaptieren, den Spieltrieb befriedigt der personalisierbare Sportmodus. Unbedingt zu empfehlen – die Rückfahrkamera um e 417,45. Der Preis für den eleganten Look ist eine schlechte Übersichtlichkeit bei geschlossenen Verdeck, daher erleichtert dieses Extra den Alltag enorm.
Sind Cabrio-Piloten Naturmenschen oder eher Weicheier? Diese Frage wollen wir zwar in den Raum stellen, jedoch hier nicht beantworten, zu diesem Thema gibt es aber passende Extras. Lenkradheizung um Euro 208,72, das Schnellheizsystem Quick Heat zu Euro 302,65 und zum gleichen Aufpreis das Windschott.
Unser Testwagen hatte diese drei Features an Bord. Wer gerne auf großem Fuß lebt, bekommt 20-Zoll-Leichtmetallfelgen um überschaubare Euro 626,17. Doch Vorsicht bei den Folgekosten bei Reifenersatz – 20-Zöller sind nicht Standardware im Reifenhandel und entsprechend happig eingepreist.

Das Fahrgefühl

Beim Fahrkomfort ist mit dem Cascada ein Quantensprung zum Vorgänger gelungen. Das in dieser Klasse gewollte Gefühl des „schweren Wagens“ bietet der Opel, technisch erklärt mit einem Leergewicht von exakt 1.680 kg. Bei dynamischer Kurvenfahrt merkt man dies natürlich auch, ebenso den Frontantrieb. Wer hingegen einen höchst gediegenen Cruiser sucht, findet im Opel Cascada ein hervorragendes Automobil.
Bei der Verarbeitungsqualität hat sich Opel sichtbar und spürbar bemüht, „Premium-nahe“ zu sein, dennoch merkt man vor allem am Anteil an Hartplastik, dass in Rüsselsheim ein Sparkurs gefahren werden muss, um preislich noch am Teppich zu bleiben.

Der Preis & die Extras

Wie bei Opel schon üblich, weist die Preisliste einen „Aktionspreis“ aus, Euro 33.990 für den Cascada 1.6 Turbo mit der Topausstattung Cosmo. „Wir leben Extras!“ – wir mussten einfach den bekannten Markenspruch „Wir leben Autos“ auf den Testwagen adaptieren, denn dieser hatte 13 Extras drin und dran. Tatsächlich wird der Cascada damit zum Premium-Cabrio, auch preislich mit fast Euro 44.000,-.

Premium?

Wir haben eingangs die Frage gestellt, ob dies Dichtung des Marketings oder „Wahrheit“ des Produktes ist. Nun ja, Fahrkomfort, Raumangebot und ein ausgezeichnetes Verdeck sind schon Premium-Klasse, im Detail fehlt es noch etwas an Feinschliff.

Die Konkurrenz

Dennoch ist der Opel Cascada ein ernsthafter Konkurrent für BMW 4er Cabrio und Audi A5 Cabriolet. Wer in preislicher Nähe zum Opel einen stilvollen Exoten sucht, findet diesen im „Kunterbunt-Laden“ des FIAT-Konzerns, das selten anzutreffende Lancia Flavia Cabriolet.
VW Golf Cabrio und das neu aufgelegte Audi A3 Cabriolet wären als „Sonstige“ auch noch zu nennen, bieten aber vor allem beim Raumangebot nicht die Üppigkeit des eleganten Opel Cascada.

Technische Daten

Motor

4-Zylinder-Benzinmotor mit Direkteinspritzung und Turboaufladung, 16 Ventile. 1.598 ccm, 141 kW/200 PS bei 5.500 U/min, 280 Nm ab 1.650 – 3.200 U/min.

Kraftübertragung

Frontantrieb, 6-Gang-Schaltgetriebe.

Fahrwerk

McPherson-Federbein-Vorderachse mit Dreiecksquerlenkern, Verbundlenker-Hinterachse mit  Wattgestänge. ESP, Traktionskontrolle. Scheibenbremsen rundum, vorne innenbelüftet, mit ABS. Reifen 245/40 R 20 (Testwagen-Option, Serie 235/55 R 17).

Maße/Gewicht

Länge 4.695 mm, Breite 1.840 mm, Höhe 1.445 mm, Radstand 2.695 mm. Leergewicht 1.680 kg, Zuladung 460 kg. Kofferraumvolumen 280 – 750 l. Tankinhalt 56 l. Wendekreis 12,2 m.

Fahrleistung

Spitze 235 km/h, 0 auf 100 km/h in 9,2 s.

Verbrauch

ø-Norm: 6,7 l/100 km ROZ95.
ø-Test: 7,5 l/100 km ROZ95.
CO2-Emission: 158 g/km.

Ausstattung

ABS, Airbags, Alufelgen, elektr. Außenspiegel, Fensterheber und Zentralverriegelung, Bordcomputer, Tempomat, Klima, geteilte Fondsitze, elektr. Stoffverdeck, Bi-Xenon-Scheinwerfer mit Kurvenlicht, Nebelscheinwerfer, Parkpilot vorne und hinten u.v.a.m.

KFZ-Steuer

Euro 77,37 monatlich bei jährl. Zahlung.

Preis

Opel Cascada 1.6 Turbo Cosmo ab Euro 33.990,-. Testwagenpreis Euro 43.977,38 inkl. Extras, 14 % NoVA und MwSt.

Augabe Nr. 188 /2014  // Seite 28 – 31

MFT Jahresabo
Anzeige

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*