Erste Lehrlingsmesse dieses Wochenende in Andelbuch

Tischlampen machen, Pflastersteine verlegen und Extensions setzen

Erstmals findet in Andelsbuch eine Lehrlingsmesse mit gleich dreißig Handwerker-Berufen statt.


Am Freitag, 9. und Samstag, 10. November laden die drei Handwerker-Vereine aus Andelsbuch, Egg und Schwarzenberg ins Werkraumhaus ein. Denn dort werden am Freitag Nachmittag und am Samstag die Werkzeuge, Maschinen und Materialien nicht still stehen, die bei dreißig Lehrberufen im Handwerk benötigt werden. Hand anlegen können diesmal aber die jugendlichen Interessenten aus dem ganzen Bregenzerwald, denn eigens für sie präsentieren rund dreißig Lehrbetriebe aus dem Mittelbregenzerwald, was im Lehrlings-Alltag gemacht wird und gefragt ist.
Die Jugendlichen ab etwa 12 bis 16 Jahren können bei allen Ausstellern nach Herzenslust ausprobieren, mit den verschiedenen Werkstoffen wie Holz, Beton, Stoff oder Metall, aber auch im Bereich KFZ, Bäckerei oder Elektro selbst «werken», wie schon der Titel der neuen Veranstaltung aussagt.
Extra wurden die Besuchszeiten auf Freitag Nachmittag (14 bis 19 Uhr) sowie Samstag (10 bis 16 Uhr) angesetzt, damit die Jugendlichen mit ihren Kollegen, Freunden oder Eltern in ihrer Freizeit vorbei kommen können. Dabei ist natürlich der Eintritt für alle kostenfrei, auch das Busticket wird für die Jugendlichen vor Ort erstattet.


Die LET’S WERK ist ein gemeinsames Projekt der drei Handwerker-Vereine aus den Mittelwälder Gemeinden Andelsbuch, Egg und Schwarzenberg. Unterstützt wird die Veranstaltung von der Sparkasse Egg, der Raiffeisenbank Mittelbregenzerwald, der Wälder Versicherung VaG sowie den drei Gemeinden und der Wirtschaftskammer Vorarlberg. Es ist das Ziel, die Vielfalt und Leistungsfähigkeit der Lehrberufe im Handwerk des Bregenzerwaldes kompakt aufzuzeigen und den Jugendlichen die Freude an einer Lehre zu vermitteln. Dazu werden im Werkraumhaus bei den Handwerksbetrieben natürlich auch viele Lehrlinge selbst Auskunft geben und zum Mitmachen anregen.
Was sich die Handwerksbetriebe dazu einfallen haben lassen, ist sehr vielseitig und vielfach auch Werkstoff-übergreifend: So kann beispielsweise eine Tischlampe Schritt für Schritt beim Tischler sowie dem Elektro- und Steuerungstechniker zusammengebaut und dann natürlich auch mit nach Hause genommen werden. Weiters können die Jungen selbst Pflastersteine verlegen, einen Alu-Schlüsselanhänger fertigen oder selbst beim Mauern oder bei Betonschalungen helfen. Auch der Bereich KFZ-Technik wird auf der LET’S WERK groß geschrieben: So kann man ein Motorrad reparieren oder selbst erfahren, wie Fahrzeug-Spenglerarbeiten in der Praxis ablaufen.
Auch, wenn man selbst einmal ausprobieren will, wie sich das Arbeiten mit Stoffen und Naturmaterialien anfühlt, kann man beim Polsterer vorbeischauen, während bei den Bäckern das eigen geformte Brötchen im Mittelpunkt steht. Schließlich gibt’s auch noch die Möglichkeit, das Zopfen der Haare auszuprobieren oder einmal Haar-Extensions zu setzen.
Da als Schauplatz das Werkraumhaus sowie ein eigens aufgestelltes Zelt dienen, wird sich natürlich auch die neue Werkraumschule vorstellen. Ebenso sind die Offene Jugendarbeit und die Wirtschaftskammer Vorarlberg vor Ort, um über deren Aktivitäten zu informieren. Zudem findet während der LET’S WERK unter dem Titel «Wir drehen auf!» auch die Vorausscheidung zum Bundeslehrlingswettbewerb 2019 der Installateure statt.
Weiters haben die Initiatoren sowie der eigens installierte Jugend-Beirat auch eine Podiumsdiskussion zur Zukunft der Lehre angesetzt, bei der gelernte Handwerker wie Architekt Johannes Kaufmann, Veronika Natter (Blumenladen Sennhus) oder Jodok Felder (Felder Metallhandwerk) ebenso ihre Botschaften kundtun wie Lehrlinge und Werkraumschülerinnen sowie politisch Verantwortliche. Die Veranstaltung findet am Freitag, 9. November, um 19 Uhr statt und wird von Kurt Bereuter vom Kulturforum Bregenzerwald moderiert. Auch dazu ist der Eintritt ins Werkraumhaus kostenlos. Weitere Informationen sind unter hallo@letswerk.at oder Tel. (0664) 912 31 65 erhältlich.

OK-Team
Peter Willi (Elektro Willi, Andelsbuch), Jodok Felder (FELDER Metallhandwerk, Andelsbuch), Kurt Mathis (Kfz Mathis, Schwarzenberg), Siegfried Steurer (Steurer Installationen Energietechnik, Andelsbuch), Roland Büchele (Obmann Handwerkerzunft Egg), Joachim Flatz (Flatz Tischlerei, Egg)

Jugend-Beirat
Marius Metzler, Alexander Beck, Emanuel Fink, Jakob Mayer, Anna Lena Albrecht, Alexandra Kalmbach, Agnes Hollenstein, Simone Angerer, Pia Ammann

LET’S WERK, 1. Lehrlingsmesse Mittelbregenzerwald
FR 9. November von 14 bis 19 Uhr und SA 10. November von 10 bis 16 Uhr
Werkraumhaus Andelsbuch
Eintritt für alle Jugendlichen und Erwachsenen frei
www.letswerk.at und fb.com/letswerk
hallo@letswerk.at oder Tel. (0664) 912 31 65

MFT Jahresabo
Anzeige

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*