Dornier Museum begeht das 50. Jahr der ersten Mondlandung mit einer Vortragsreihe

50 Jahre Mondlandung

Im Jahr 2019 jährt sich die erste Mondlandung zum 50. Mal. Bis heute gilt die Apollo 11 Mission, bei der die Astronauten Neil Armstrong, Buzz Aldrin und Michael Collins mit einer Saturn V Trägerrakete zum Mond flogen und am 20. Juli 1969 den ersten Schritt auf den Mond setzten, als die bekannteste und zugleich spektakulärste Raumfahrtmission. Das Dornier Museum Friedrichshafen veranstaltet aus diesem Anlass eine Vortragsreihe rund um das Thema „Mond“.

Verschwörungstheorien um die Mondlandung – Wahrheit & Mythos
Den Auftakt der Vortragsreihe macht der Astronom, Blogger und Autor Florian Freistetter am Dienstag, 29. Januar 2019. In seinem Vortrag geht er den Fake- und Verschwörungstheorien rund um die Apollo 11- Mission nach. Was wäre, wenn die Mondlandung vor 50 Jahre niemals so stattgefunden hat? Auch 50 Jahre später gibt es immer noch Menschen, die der Meinung sind, dass die bemannten Mondlandungen nur vorgetäuscht waren. Die Frage nach dem „Was wäre, wenn?“ ist eine der zentralen Fragen der wissenschaftlichen Methodik. In diesem Vortrag wird genau dieser Frage nachgegangen. Was musste alles getan werden, um Menschen auf den Mond zu bringen? Was würde daraus folgen, wenn das alles nur eine Täuschung gewesen wäre und wie realistisch ist es, dass dieses historische Ereignis tatsächlich nie passiert ist?
Der Vortrag beginnt um 18:30 Uhr und findet im Hangar des Dornier Museum statt. Einlass ist um 18:00 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Mission to the Moon: Die erste privat finanzierte Mondlandung
Wird es bald die erste privat finanzierte Mondlandung geben…? Torsten Kriening vom Berliner Start-Up PTScientists wird am Mittwoch, 13. Februar die „Mission to the Moon“ vorstellen: Sein Unternehmen hat bei Elon Musk eine Trägerrakete geordert und das Projekt mit Sponsoren wie Audi, Vodafone und Red Bull durchfinanziert. Bereits Ende 2019 soll es zum Mond gehen.
Das Credo der PTScientists lautet: Das All gehört allen. Mit dieser Überzeugung führt Torsten Kriening die Zuhörer in seinem Impulsvortrag in die geplante Mondmission ein. Er gibt dabei sowohl Einblicke in das Unternehmen und seine Entstehung als auch in das Missionsziel – die erste privat finanzierte Mondlandung. Die PTScientists zeigen auf, wie aus einer kleinen Idee ein Unternehmen entstehen kann, das den „Apollo-Moment“ für die neue Generation schaffen möchte. Mit diesem spannenden Vorhaben gelang es, namhafte Sponsoren, wie z.B. Audi oder Vodafone an sich zu binden. „Mission to the Moon“ soll dabei aber keinesfalls nur ein Medienspektakel darstellen, sondern auch zahlreiche Mitfluggelegenheiten für Nutzlasten bieten.
Der Vortrag beginnt um 18:30 und findet im Hangar des Dornier Museum statt. Einlass ist um 18 Uhr. Der Eintritt ist frei.
Über weitere Vorträge und Programme im Jubiläumsjahr informiert das Dornier Museum Friedrichshafen auf der neuen Webseite www.dorniermuseum.de

MFT Jahresabo
Anzeige

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*