Die Finalisten des MundARTpop/rock-Wettbewerb stehen fest

Vorausscheidung im ORF-Landesfunkhaus brachte elf Vorarlberger Mundart-Musiker und -Bands ins große Finale – Wildcard für einen 12. Finalisten.

Top-Stimmung herrschte bei der Vorausscheidung des diesjährigen MundARTpop/rock-Wettbewerbs „Singa, wia dr Schnabl gwachsa isch“ vom ORF Vorarlberg. Eine prominent besetzte Jury – die Sängerinnen Alex Sutter und Martina Breznik, Musiker Thomas Pegram und Künstler Mar­tin Greil – wählte elf Teilnehmer ins Finale. Besonders angetan waren die Jurorinnen und Juroren vom breiten musikalischen Spektrum des Abends: Von Rockmusik über tiefgründige Chansons bis zu fetziger Chormusik war alles mit dabei. Erstmals war sogar eine Gebärdendolmetscherin auf der Bühne. Ulli von Delft und Guntram Pfluger haben den Abend ganz im Zeichen der Vorarlberger Mundartmusik moderiert.

Folgende Bands bzw. Musiker sind im Finale:
Birgit Bonner
Christine Peintner
Denkmalschutz
Doppel-D feat.
Falco
Lond üs singa
Lukas Schiemer
Rosi Spezial
Sixpack
Tina Grundner
Walter Batruel

Für die Finalisten heißt es nun „Singa, wia dr Schnabl gwachsa isch“ auf der großen Open-Air-Bühne am 1. Juni am Kirchplatz in Schruns.
Open-Air-Finale in Schruns mit Special Guest Krauthobel
Beim großen Finale am Kirchplatz in Schruns können sich die Finalisten am 1. Juni auf einer großen Open-Air-Bühne präsentieren und ihre Songs vor Tausenden Begeisterten zum Besten geben. Auf die Top-Platzierten warten tolle Preise: Der Sieger erhält 3.000 Euro, für den zweiten Platz gibt es 2.000 Euro und für den dritten Platz 1.000 Euro. Aber nicht nur die Finalisten rocken die große Open-Air-Bühne: Als Special Guest mit dabei ist die Vorarlberger Kultband „Krauthobel“.

 

MFT Jahresabo
Anzeige

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*