Allradmesse 2014 ab heute bis Sonntag 7. September 2014

Citroën Österreich auf der Allradmesse

Citroen

Wenn am Donnerstag, dem 4. September die Allradmesse im Wienerwald ihre Pforten öffnet, ist erstmals auch Citroën Österreich dabei, und zwar mit drei allradgetriebenen Modellen, die unterschiedlicher nicht sein könnten:

-> Citroën C4 Aircross
-> Citroën Berlingo mit DANGEL 4×4-Umbau.
-> DS 5 Hybrid4

Eine wetterfeste Jacke, vielleicht ein Hut und auf jeden Fall festes Schuhwerk dürfen bei Ausflügen ins Gelände nicht fehlen. Bei der Allradmesse in Gaaden im Wienerwald, die heuer von 4. bis 7. September stattfindet, schadet diese Ausrüstung nie, handelt es sich hier doch um eine reine Outdoor-Messe.
Citroën Österreich hat bei der Premiere auf der Allradmesse für schönes wie für schlechtes Wetter die passenden Modelle im Gepäck: Der Citroën C4 Aircross, seit dem Frühjahr 2012 in Österreich erhältlich, bietet ein starkes Design, das klar die Werte von Citroën reflektiert und eine Architektur, die kompakte Außenmaße (L/B/H: 4340/1800/1635 mm) mit ein großzügigem Innenraum kombiniert und dabei gleichzeitig ein Kofferraumvolumen von 442 Litern bietet. Der C4 Aircross verfügt über ein Getriebe „à la Carte“, mit dem man die gesamte Bandbreite eines Sport Utility Vehicles mit drei manuell wählbaren Antriebsmodi (2WD, 4WD und LOCK) erleben kann. Für Wohlbefinden an Bord sorgen eine erhöhte Sitzposition, ein Panoramaglasdach, eine breite Palette an technologischen Ausstattungen wie dem Navigationssystem Navidrive mit Touch-Screen, Rückfahrkamera, schlüssellosem Zugang und schlüsselloses Startsystem, sowie das Audiosystem HiFi Rockford und ein Musikserver. Der C4 Aircross ist als allradgetriebenes Modell mit einem 115 PS starken oder einem 150 PS starken Dieselmotor erhältlich, die mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe kombiniert werden. Die Preise für den Citroën C4 Aircross mit 4×4-Antrieb beginnen bei 27.490,- Euro.
Ebenfalls im Gelände zu Hause und vom Wetter völlig unbeeindruckt ist der Citroën Berlingo, sobald er über einen Umbau der Firma Dangel verfügt. In diesem Fall bietet der Berlingo einen zuschaltbaren Allradantrieb, eine Hinterachssperre, eine auf 20 cm angewachsene Bodenfreiheit und einen stabilen Unterfahrschutz. So gerüstet schafft es das Raumwunder Berlingo sogar, echte Geländewagen in die Schranken zu weisen. Die Vielseitigkeit und die guten Allround-Eigenschaften des Citroën Berlingo bleiben bei dem Umbau auf Allrad natürlich unangetastet.
Auf der Allradmesse können sich Besucher selbst davon ein Bild machen, denn ein Berlingo Multispace mit Dangel- Umbau steht für Probefahrten bereit.
Eine völlig andere Zielgruppe spricht der DS 5 an, der dank der Hybrid4-Technologie zu einem echten Allradler wird. Das bislang jüngste Mitglied der Marke DS hebt sich durch sein raffiniertes und originelles Design und durch seine intelligente Konzeption hervor. Der DS 5 ist das erste Fahrzeug der Marke, das mit der Diesel-Full-Hybrid-Technologie Hybrid4 ausgestattet ist: ein Full-Hybrid Antriebsstrang verbindet die Fahrleistungen eines HDi-Motors mit der Effizienz des Elektroantriebs. Das Ergebnis ist ein Hybridfahrzeug, das großen Fahrspaß und ein neuartiges Fahrgefühl – bis zu 147 kW/200 PS, Allradantrieb, Nutzung des Elektroantriebs im Stadtverkehr, Boost-Modus – mit einem deutlich reduzierten CO2-Ausstoß von 99 g/km verbindet. Der Citroën DS5 Hybrid4 ist ein wesentlicher technologischer Fortschritt mit Einsparungen von bis zu 35 Prozent im Stadtverkehr.
Die Hybrid4-Technologie im Detail:
Die Originalität der Full-Hybrid-Lösung ist das Ergebnis aus der Kombination mehrerer Technologien:
– Ein 2.0 HDi 165 PS starker Verbrennungsmotor mit Partikelfilter,
– ein Stop&Start-System mit Starter-Generator der zweiten Generation,
ein automatisiertes 6-Gang-Schaltgetriebe (EGS6) mit optimierten Gangwechseln,
– ein Permanent-Synchron-Elektromotor an der spezifischen Mehrlenker-Hinterachse, der eine Leistung von 27 kW (37 PS) erreichen kann,
– und eine automatische Antriebssteuerung PTMU (Power Train Management Unit), die automatisch die unterschiedlichen Betriebsarten der beiden Motoren unter dem Gesichtspunkt der Verbrauchsoptimierung regelt.
Der Fahrer kann zwischen vier verschiedenen Betriebsarten wählen: AUTO-Modus, ZEV-Modus (Zero Emission Vehicle), 4WD-Modus (Allradantrieb) und SPORT-Modus.
Der DS 5 ist als Topmodell DS 5 Hybrid4 Sport Chic um 48.350,- Euro erhältlich.

Zahlreiche neue Modelle feiern ihre Österreich-Premiere auf der Allradmesse 2014.

Allradmesse

Quer durch alle Preisklassen dient die heurige Allradmesse für viele Hersteller als passende Plattform, um ihre neuen Modelle zu präsentieren. Das Spektrum reicht dabei vom kleinen Fiat Panda Cross bis zum neuen hochgeländegängigen Mercedes-Benz Unimog und vom Skoda Octavia Scout bis zum Range Rover Sport Hybrid. Erstmals zu sehen ist auch der brandneue Jeep Renegade, und wenn alles klappt auch die allradgetriebene Mercedes-Benz V-Klasse. So neu, dass er erst Samstag, dem 6. September nach Gaaden kommt, ist das neue SUV-Modell von Lexus, der NX 300 Hybrid.
Zahlreiche Österreich-Premieren sind auch im Zubehörbereich zu erwarten. So wird erstmals in Österreich die „geländetauglichste Zirbenstube der Welt“ (gebaut von einem auf Expeditionsfahrzeuge spezialisierten Tiroler Unternehmen) zu sehen sein, nicht minder spektakulär der Auftitt der Raupenfahrzeuge aus dem Hause Hägglund. Ein extrem leichtes Rallye Raid Fahrzeug, angetrieben von einem Mitsubishi Evo-Motor hat Hekla Racing im Gepäck, während auf der anderen Seite ein allradgetriebener Traktor aus China erstmals auf einer heimischen Messe gezeigt werden wird.
Für alle Youngtimer-Interessierten wird der Camel Trophy Club Austria mehr als zehn ehemalige Wettbewerbsmodelle in den Wienerwald bringen und damit auch die Entwicklung dieser legendären Veranstaltung in einem eigenen Bereich demonstrieren.
Veranstalter Johannes Mautner Markhof: „Mit der Allradmesse 2014 gelingt es erneut, die ganze Bandbreite des Themas 4×4 an einem Ort abzudecken. Die vielen Premieren liefern dabei einerseits einen besonderen Anreiz für die Besucher und andererseits zeigen sie auch eine hohe Wertschätzung der Aussteller gegenüber der Allradmesse. Ich freue mich auf vier Tage Allrad pur, die – wenn das Wetter einigermaßen mitspielt – einen neuen Besucherrekord möglich machen sollten.“

AM 2014 Zirbenstube

MFT Jahresabo
Anzeige

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*