Vorarlberg sucht seine schönsten Plätze

Für die österreichweite ORF-Show „9 Plätze – 9 Schätze“ gehen drei Vorarlberger Naturjuwele an den Start – Vorarlberg-Voting ab 27. September.


Die Suche nach dem schönsten verborgenen Ort des Landes ließ in den vergangenen drei Jahren die Österreicherinnen und Österreicher mitfiebern: „9 Plätze – 9 Schätze“ heißt die erfolgreiche ORF-Show, in deren Rahmen die Bundesländer ihre erlesensten Orte ins Rennen schicken. Ende Oktober wählt Österreich bereits zum vierten Mal den „schönsten Platz“ – nach dem Grünen See im steirischen Tragöß (2014), dem Formarinsee und der Roten Wand in Vorarlberg (2015) und dem Tiroler Kaisertal (2016).
Drei Plätze im Vorarlberg-Rennen
Für Vorarlberg stehen heuer drei sagenhaft schöne Landschaften zur Abstimmung bereit. Eine wird den Einzug ins Show-Finale schaffen. „Vorarlberg heute“-Moderatorin Kerstin Polzer hat sich auf eine Reise durchs Land begeben präsentiert nun die Naturjuwele. Das Geheimnis, um welche Plätze es sich handelt, wird in Kürze gelüftet: Zwischen 25. und 27. September wird jeden Tag ein Platz vorgestellt – in der Fernsehsendung „Vorarlberg heute“ (täglich, 19.00 Uhr, ORF 2), in ORF Radio Vorarlberg und auf der Website vorarlberg.ORF.at.
Ab dem 27. September kann mitbestimmt werden, mit welchem Platz Vorarlberg in „9 Plätze – 9 Schätze“ vertreten ist. Abgestimmt wird telefonisch oder via SMS. Anfang Oktober stehen dann die neun Bundesland-Finalisten fest.
„9 Plätze – 9 Schätze“ – die Show
Armin Assinger sucht wieder gemeinsam mit Barbara Karlich und den Moderatorinnen und Moderatoren der neun ORF-Landesstudios sowie zahlreichen Prominenten aus den Bundesländern Österreichs den schönsten verborgenen Ort bzw. Platz – am 26. Oktober um 20.15 Uhr in ORF 2 in der gleichnamigen ORF-TV-Show „9 Plätze – 9 Schätze“.
Wie in den Vorjahren folgt auf „9 Plätze – 9 Schätze“ eine neue Ausgabe von „Heimat großer Töchter und Söhne“. Dabei werden um 22.30 Uhr in ORF 2 neun Menschen aus den Bundesländern porträtiert, die in ihrem Lebensumfeld Großes geleistet haben und leisten, österreichweit dennoch weitgehend unbekannt geblieben sind.
Der Bundesländerabend wird noch „verlängert“ – am 29. Oktober steht um 17.05 Uhr in ORF 2 die Sendung „So schön ist Österreich“ auf dem Programm. Dabei werden alle 27 Orte und Plätze, die die Bundesländer insgesamt ins Rennen geschickt hatten, noch einmal vorgestellt – damit ganz Österreich nicht nur die neun Landessieger kennenlernt, sondern eben alle verborgenen Schätze 2017.
Ab 24. September ist die Übersichtsseite tv.ORF.at/9plaetze online, die alle Infos rund um die ORF-Show „9 Schätze – 9 Plätze“ bereithält
.
Die schönsten Plätze Österreichs als Buch
Ende September erscheint im Kral-Verlag, das Buch „9 Plätze – 9 Schätze: Auf den Spuren von Österreichs verborgenen Schätzen“, das die Schatzsuche 2017 (und die neun Landessieger des Vorjahres) auf mehr als 170 Seiten mit informativen Texten und vor allem prächtigen Bildern begleitet.

MFT Jahresabo
Anzeige

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*