Traumjob für sieben junge Ingenieure bei INFINITI in Aussicht

INFINITI startet die Ausgabe 2018 der Engineering Academy mit den Renault Sport Formula One Team

INFINITI bringt in diesen Tagen die Ausgabe 2018 ihrer höchst erfolgreichen INFINITI Engineering Academy auf den Weg. Im fünften Jahr in Folge werden auf diesem Weg die weltweit besten Ingenieurstalente gesucht. Sie kommen sowohl innerhalb der INFINITI Motor Company und dem Renault Sport Formula One™ Team zum Einsatz.
Für Studenten mit hohen Zielen stellt die INFINITI Engineering Academy (IEA) die einmalige Gelegenheit da, Erfahrungen in der Autoindustrie zu sammeln und anderseits Hand in Hand mit Top- Fachleuten der Formel 1 zu arbeiten.
Die jüngste Auflage der IEA wird aufgewertet durch vollen Zugang zur in der jeweiligen Weltregion ausgewählten Rennstrecke während des F1-Wochenendes. Sechs der sieben Academy Finale werden gewissermaßen in der Boxengasse abgehalten: Kanada; Silverstone für das Europa-Finale; Singapur für Asien & Ozeanien; USA; Mexiko und Abu Dhabi für den Mittleren Osten.
In den Tagen des GP werden die Finalisten der INFINITI Engineering Academy (10 Ausgewählte pro teilnehmende Region) vollen Zugang haben in die Boxengasse, der Garage und dem Fahrerlagerteil des Renault Sport Formula One Teams. In diesem Umfeld werden sie mehrere verzwickte Aufgaben zu lösen haben, beurteilt durch Chief Technical Bob Bell, die Fahrer Nico Hülkenberg und Carlos Sainz, sowie weitere Mitglieder des Renault Sport Formula One™ Team.
Tommaso Volpe (Director Motorsport & Performance Projects, INFINITI Global), über das Projekt: “Dank unserer technischen Partnerschaft mit dem Renault Sport Formula One Team ist INFINITI zu einem etablierten und aktiven Teilnehmer in der F1 geworden. Die INFINITI Engineering Academy ist eines unserer erfolgreichsten Projekte. Wir sind stolz auf das beeindruckende Wachstum des Programms von Jahr zu Jahr, was die Beteiligung wie auch die Beachtung betrifft. Auch 2018 bieten wir sieben jungen Ingenieuren diverser Herkunft eine ‚ once-in-a-lifetime-Gelegenheit‘. Die Academy belegt unser Bekenntnis zur steten Suche nach neuen Talenten aus allen Teilen der Welt.“
Für die diesjährige Ausgabe der IEA arbeitet INFINITI mit der Harvard-Professorin Dr. Julia Minson zusammen. Ihr Spezialgebiet ist die wissenschaftliche Erforschung von Entscheidprozessen. Dr. Minson wird mit der INFINITI Engineering Academy Untersuchungen vornehmen, was gute Ingenieure leisten und wie sie unter Druck und konfrontiert mit großen Datenmengen Entscheide treffen. Ziel ist, die gewonnenen Erkenntnisse in optimierte Entscheidfindungsprozesse für die Ingenieurs- und Motorsportteams umzumünzen.
Dr. Minson und ihr Team wird INFINITI zudem im Auswahlverfahren der Engineering Academy unterstützen und der Jury während des Finales assistieren. Aufgrund steigender Teilnehmerzahlen (die Ausgabe 2017 generierte über 12000 Anmeldungen aus 41 Länder – _eine Verdreifachung im Vergleich zum Vorjahr) wird der Wettstreit um die sieben begehrten Plätze dieses Jahr härter sein denn je.
“Für den Erfolg in der Formel 1 ist es entscheidend, neue Toptalente zu finden. Und genau dies ermöglicht uns die INFINITI Engineering Academy”, sagt Cyril Abiteboul, Managing Director, Renault Sport Racing. “Das ist eine ganz tolle Initiative. Die Academy ist eine komplett andere Form der Personalsuche. Junge Talente mit ganz unterschiedlichem Hintergrund hilft uns bei der weiteren Entwicklung enorm.
“The jungen Ingenieure aus der Academy, die mit uns in Enstone arbeiten sind ein zusätzliches Ass im Ärmel, das unsere technischen Ressourcen ergänzt. Wir freuen uns bereits, die sieben Gewinner von 2018 anstellen zu dürfen und erwarten erneut einen hohen Standard“, ergänzt Abiteboul.
“Da die Formel 1 für die Automobilindustrie so wichtig ist wie immer, setzt INFINITI mit Überzeugung auf diese Plattform für interdisziplinäre Ausbildung des Ingenieurswesens. Umgekehrt bietet die IEA für junge, aufstrebende Ingenieure die einmalige Chance, ihre Karriere vorwärts zu treiben, und dies innerhalb der weltweit größten Allianz der Autoindustrie“, ergänzt Tommaso Volpe.

Die Bewerbungen für den Traumjob bei INFINITI und dem Renault Sport Formula One™ Team sind bis Ende Mai einzureichen auf academy.infiniti.com

MFT Jahresabo
Anzeige

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*