Stimmungsvoller Advent in Vorarlberg

Freitag, 8. Dezember, 17.05 Uhr, ORF 2
Mittwoch, 13. Dezember, 11.30 Uhr, 3sat
Mittwoch, 13. Dezember, 20.15 Uhr, ORF III

Die stimmungsvolle Sendung „Advent in Vorarlberg“ steht heuer ganz im Zeichen der Krippe. Zu den vorweihnachtlichen Klängen von Zither, Flügelhorn und Gesang begleitet „Advent in Vorarlberg“ (Gestaltung: Marion Flatz-Mäser) durch die schönste Zeit im Jahr. (Volks-)Musikgruppen aus ganz Vorarlberg singen und spielen traditionelle und stimmungsvolle Advent- und Weihnachtslieder. Stationen dieser vorweihnachtlichen Reise durch Vorarlberg sind die Rud Alpe in Lech, das Gasthaus „Nazes Hus“ in Mellau im Bregenzerwald sowie das „Gasthaus Gütle“ in Dornbirn, in dem übrigens Kaiser Franz Josef I. das allererste Telefonat in der Monarchie geführt hat.
Musikalisch wird es wunderschön klassisch weihnachtlich: Die Gruppe „Jungs Blech“ spielt „Es wird scho glei dumpa“ und „Ein Kind ist uns geboren“, die Gesangskünstler von „vocappellas“ präsentieren mit „Maria, wusstest du?“ ein weniger bekanntes, aber dafür umso schöneres Weihnachtslied. Im Bregenzerwald spielt im aufwändig und liebevoll renovierten „Nazes Hus“ die „Wälder Saitenmusik“, in Lech sind es unter anderem die Alphornbläser der Gemeinde, die „Saitenmusik Vandans“ sowie zwei Ensembles der Musikschule Lech.
Die vielfältige Welt der Krippen
Heimatlich oder orientalisch, urig oder eher modern: Wer hat warum welche Vorliebe beim Krippenbau? Passionierte Krippenbauer zeigen ihre Schmuckstücke, die kommendes Jahr im „vorarlberg museum“ ausgestellt werden. Das Museum hat alle 20 Vorarlberger Krippenbauvereine eingeladen, sich an einer landesweiten Krippenbauaktion zu beteiligen, diese Tradition und die Werkstücke sollen für die Nachwelt erhalten werden. Das Filmteam des ORF Vorarlberg besucht außerdem das berühmte Vorarlberger Krippenmuseum in Dornbirn: 120 Krippen aus aller Welt begeistern die zahlreichen Besucher sommers wie winters. Und eine Frau aus Hard lädt ein, einen Blick in ihr Haus zu werfen, das sie alljährlich in der Adventzeit mit einer Vielzahl von Krippen verschönert: Ein ganzes Haus wird zur Krippe!


Besinnlicher Bregenzerwald
„Advent in Vorarlberg“ macht Station im winterlichen Bregenzerwald. Marianna Moosbrugger hat sich ganz dem Werkstoff Wolle verschrieben und zeigt, wie man bezaubernde Engel filzt. Rosmarie Greussing gibt Einblick, wie man Bregenzerwälder Spitzen nach altem Muster häkelt. Früher hieß es: „Je weißer die gehäkelte Spitze am Vorhang, desto tüchtiger die Hausfrau“ – ein traditionelles Bregenzerwälder Haus ist ohne gehäkelte Vorhänge undenkbar. Die Zuschauer erfahren außerdem von einem der letzten Schindelmacher im Bregenzerwald, wie eine perfekte Holzschindel für die Hausfassade aussehen sollte.
Winterweihnacht im zauberhaften Lech
Ein Haus mit Tradition wird in Lech am Arlberg vorgestellt: Die Rud Alpe. In der Hütte trifft man sich zum Après-Ski und kann den Blick ins verschneite Lech genießen. Die Rud Alpe wurde zur Zeit von Maria Theresia – 1750 – gebaut, Größe und Ausstattung deuten darauf hin, dass es eine wohlhabende Familie errichtet hat. Der Kinderchor und die Blechbläser der Musikschule Lech, die Alphornbläser von Lech sowie die „Saitenmusik Vandans“ bilden den stimmungsvollen Rahmen für Geschichten über die Anfänge des Schilaufs, den ersten Schischuhmacher im Ort und eine junge Frau, die die Gäste mit Schlitten und Pferden durch den verschneiten Winterwald kutschiert. Monika Gärtner, Leiterin des Lechmuseums, und Pfarrer Jodok Müller erzählen die Geschichte der Lecher Kirchenkrippe: Eine Lecher Ordensschwester hat sie gebaut und die Figuren nach den lebenden Vorbildern im Ort geschnitzt.

„Advent in Vorarlberg“ ist an folgenden Sendedaten im Fernsehen zu sehen:

ORF 2

 

8. Dezember, 17.05 Uhr, ORF 2
9. Dezember, 4.25 Uhr, ORF 2
3sat

 

13. Dezember, 11.30 Uhr, 3sat

ORF III

 

13. Dezember, 20.15 Uhr, ORF III
13. Dezember, 22.45 Uhr, ORF III
14. Dezember, 13.45 Uhr, ORF III
15. Dezember,13.25 Uhr, ORF III
16. Dezember, 3.00 Uhr, ORF III
22. Dezember, 19.00 Uhr, ORF III
MFT Jahresabo
Anzeige

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*