Red Bull Hare Scramble: Der Kampf mit dem Berg aus Eisen geht in die nächste Runde

Zum bereits 23. Mal stürmen ab Donnerstag wieder tausende Motorradfans aus aller Welt den Erzberg in der Steiermark. Als feste Größe in der internationalen Elite etabliert, ist das Erzbergrodeo inzwischen weit über die Grenzen Österreichs hinaus zum Fixpunkt der Szene geworden. Besonders das Red Bull Hare Scramble wird am Sonntag für den sportlichen Höhepunkt des Wochenendes sorgen. Das härteste World Xtreme Enduro Rennen wird ab 11.30 Uhr LIVE bei ServusTV und auf Red Bull TV übertragen.

Sengende Hitze, rutschige Waldpassen, kräfteraubende Geröllfelder und steile Schotterhänge – Schmerz und Schweiß sind beim Red Bull Hare Scramble auch 2017 wieder vorprogrammiert. Nur die Besten schaffen es die Anforderungen, die der „Berg aus Eisen“ jedes Jahr wieder an Mensch, aber auch Maschine stellt, zu meistern. Doch obwohl oder gerade weil jedes Jahr nur wenige der 500 Starter überhaupt das Ziel erreichen, ist die Faszination Erzbergrodeo ungebrochen. Das hochkarätige Starterfeld kann sich auch 2017 wieder mehr als sehen lassen und wartet mit den bekanntesten Namen der Szene auf. Neben dem 3-fachen Red Bull Hare Scramble Sieger Jonny Walker (UK) und Vorjahressieger Graham Jarvis (UK), werden auch der Spanier Alfredo Gomez (Sieger 2015, 3ter Platz 2016) und Cody Webb (USA, 2ter Platz 2016) heiße Anwärter auf den Sieg in Eisenerz sein. Österreichs Rallye Dakar-Held Matthias Walkner (AUT) hat schon einige Trainingseinheiten hinter sich, der Kuchler möchte beim Iron Road Prolog ganz klar auf Sieg fahren. Neben Publikumsfavoriten Paul Bolton (UK) startet 2017 auch Offroad-Legende David Knight (beide UK) am Berg aus Eisen. Daneben könnte dieses Jahr aber bei der Vergabe der Spitzenplätze am Erzberg auch die Österreicher Lars Enöckl, Philipp Bertl, Dieter Rudolf, Bernhard Schöpf, Benjamin Diesel und Patrick Neisser, sowie der Iron Road Prolog-Sieger 2017, Ossi Reisinger, ein großes Wort mitreden wenn es um die vorderen Platzierungen geht.
Bei dem am Freitag und Samstag stattfindenden Iron Road Prolog trennt sich schon einmal die Spreu vom Weizen. Dieser zählt mit 1.500 Startern zu den weltweit größten Offroad-Motorradrennen. Auf der bis zu 30 Meter breiten und 13,5 km langen Schotterpiste entscheiden Fahrtechnik, Linienwahl und purer Speed über Sieg oder Niederlage. Die Strecke schraubt sich vom Start auf 866 Meter Seehöhe vorbei am Fahrerlager bis hinauf zum Gipfel des Erzberges auf exakt 1.466 Meter. Die 500 Schnellsten qualifizieren sich für den Höhepunkt des spektakulären Wochenendes, dem Red Bull Hare Scramble. Und eines ist gewiss – auch 2017 wird das Red Bull Hare Scramble wieder selbst gestandene Weltmeister an und über ihre Grenzen führen.


Parallel Universe – wie bereiten sich Pro Taddy Blazusiak und Harcore-Amateur Andy Noakley auf des Red Bull Hare Scramble vor – jetzt auf Red Bull TV!
2016 erreichten von 500 gestarteten Fahrern gerade einmal 9 das Ziel des wohl härtesten Xtreme Enduro Bewerbs der Welt, und das bei perfekten Wetter- und Streckenbedingungen. Und auch 2017 wird die knapp über 30 Kilometer lange, extrem selektive Strecke selbst Weltmeistern wieder alles abverlangen. Umso größer ist der Ehrgeiz jedes Fahrers, zu den wenigen Auserwählten zu zählen. Taddy Blazusiak, welcher als „Rentner“ heuer erstmals als Co-Moderator für die Red Bull TV Live Übertragung fungiert, und Andy Noakley zeigen in „Parallel Universe – a Film about Red Bull Hare Scramble“ wie sich Profis auf die Herausforderung „Eisener Berg“ vorbereiten Die Dokumentation, welche die Welt der Vorbereitung auf das Red Bull Hare Scramble von Profi und Amateur gegenüber stellt, ist auf Red Bull TV zu sehen.
LIVE-Übertragung auf Servus TV und via Red Bull TV
Wer das außergewöhnliche Spektakel nicht live miterleben kann – auch 2017 wird das weltweit einzigartige Rennen mit erweitertem Set-Up und enormem Einsatz von Mensch und Material wieder live ab 11.30 Uhr bei Servus TV übertragen. Die Moderatoren, wie etwa Florian Rudig, Basti Schwele und Experte Kris Rosenberger werden vor Ort Interviews und interessante Facts aus dem Start- und Zielbereich liefern. Wer das Ganze digital verfolgen möchte, auf Red Bull TV (www.redbulltv.com) wird das Red Bull Hare Scramble ab 11.30 Uhr heuer auch auf Deutsch kommentiert.

MFT Jahresabo
Anzeige

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*