Goldener Wander-Herbst auf der Großglockner Hochalpenstraße

Erzählen sich Murmeltiere eine Gutenacht-Geschichte bevor sie in den Winterschlaf gehen? Wir wissen es auch nicht genau, aber wer sich im Goldenen Herbst auf die traumhaften Wanderrouten entlang der Glocknerstraße begibt, kann vielleicht auch dieses Rätsel lösen.

Der Herbst ist die Hochsaison der Genusswanderer und Naturliebhaber. Weiches, goldenes Licht taucht die bunten Blätter der Bäume in die schönsten Farben und mit der ausgezeichneten Fernsicht scheinen die Gipfel zum Greifen nah. Die Luft ist klar und würzig und fast kann man an kühlen Morgen den nahenden Winter schon riechen. „Hinauf übers Nebelmeer“, heißt es für alle Bergliebhaber im Herbst, wenn zäher Morgennebel die Täler dick einhüllt. Die Großglockner Hochalpenstraße ist somit der ideale Startpunkt für traumhafte Herbstwanderungen in hochalpiner Landschaft. Schon die Auffahrt über die kurvenreiche Alpenstraße ist ein wahrer Genuss! Bei jeder Kehre eröffnet sich ein Weitblick auf einen weiteren majestätischen Gipfel, der in der Herbstsonne glänzt. Für die Murmeltiere wird es langsam Zeit, ihren im Sommer angefutterten Speckmantel im Bau zur Ruhe zu betten, denn von Oktober bis Mai ist Schlafenszeit. Die „Mankei“ toben ein letztes Mal über die Almwiesen und verschwinden auf Pfiff in ihren Felslöchern. Der König der Lüfte, der Steinadler, ist unterwegs. Er muss sich bald nach anderen Möglichkeiten für seine Mahlzeit umsehen. Der eindrucksvolle Steinbock nimmt’s gelassen und grüßt von seinem Fels hinunter zu den Wanderern. Auch die tierischen Alpenbewohner genießen die letzten wärmenden Sonnenstrahlen des Herbstes und wachsame Wanderer freuen sich über ihren Anblick.

Wandern auf Wallacks Spuren
Schon der Straßen-Planer und touristische Visionär DI Franz Wallack liebte die Berge und schnürte gern seine Wanderschuhe. Aus seinen begeisterten Dokumentationen und Notizen entstand im Vorjahr das hochwertige „Rother Wanderbuch – Großglockner Hochalpenstraße“. Die ausgewiesenen Touren des Straßen-Erbauers führen über sanfte idyllische Almen oder hinein ins hochalpine Gelände im schroffen Fels. Mitten im Nationalpark Hohe Tauern entdecken selbst eingefleischte „Bergfexe“ dank dieser Wandertipps überraschende „neue Ecken“ entlang der denkmalgeschützten Großglockner Hochalpenstraße. Autor Walter Mair aus Osttirol ergänzt in seinem Wanderführer die Touren auf bestens gepflegten und markierten Pfaden um Geschichtliches und Geschichten. Tag für Tag kann man so aufs Neue seinen Rucksack packen und sich im goldenen Herbstlicht auf die Spuren von Franz Wallack begeben. Das neu geschnürte Herbstangebot der Großglockner Hochalpenstraße ist die perfekte Grundlage für einen unvergesslichen Wanderurlaub. Der Rother Wanderführer „Erlebnis Großglockner Hochalpenstraße“ liefert die Inspiration für Bergtouren, die 8-Tages-Karte für die Großglockner Hochalpenstraße ermöglicht den frühen Wanderstart aus der nebelfreien Pole-Position!

Das Wanderpackage:
Das neue Herbst-Angebot ist gültig vom 10. September bis Saisonende (Ende Oktober/Anfang November) und beinhaltet eine 8-Tages-Karte für die Großglockner Hochalpenstraße und den neuen Rother Wanderführer „Erlebnis Großglockner Hochalpenstraße“ um € 49,-.

Infoblatt_Herbstaktion_2018

MFT Jahresabo
Anzeige

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*