Frische Ideen fürs Wörtherseetreffen

Beim Workshop in Reifnitz brachte die GTI Community ihre Wünsche ein, damit das offizielle Treffen wieder ein „MUST“ im Terminkalender wird…

Reifnitz war am 11. März wieder „Austragungsort“ eines Workshops, zu dem die Projektverantwortlichen von VW verschiedenste GTI-Clubs aus Österreich und Deutschland eingeladen hatten. Trotz des allgemeinen Tenors, dass die Veränderungen und Neuheiten rund um das Treffen, die in den letzten 2 Jahren umgesetzt wurden, ein sehr guter Weg sind, sollten verschiedene „Brenn- und Schwerpunkte“ bearbeitet werden. Je 2 Mitglieder aus Clubs von Kiel bis Salzburg beschäftigten sich gemeinsam mit Reifnitz Bürgermeister Markus Perdacher, weiteren Gemeindemitarbeitern, den VW-Projektbeteiligten und deren Eventagentur einen Tag lang mit der Frage: Was wünscht ihr euch für das offizielle Treffen in Reifnitz, damit es wieder ein richtiger Klassiker und Fixpunkt im Eventkalender wird.
Die unterschiedlichsten Ideen, Wünsche und Anforderungen wurden gesammelt, diskutiert und von VW und dem GTI Hausherrn auf einer „Wunschliste“ mitgenommen. Von einer großen Stern-Anfahrt über mehr Fan Drive, lässigen Chill-Out Abendevents bis hin zu weiteren Thementagen reichen die Anregungen, deren Umsetzung nun intern besprochen werden. „Wir haben viele gute und spannende Ideen mitgenommen, von denen manche sicher heuer schon umgesetzt werden können¨ andere aber einer längeren Vorbereitungszeit bedürfen“¨ so Bürgermeister Markus Perdacher.
Maßnahmen wie man die Kommunikation verbessern, das konkrete Programm am VW Stand noch mehr attraktivieren und den Fans, die vorab schon Urlaub am See machen ein paar „Goodies“ servieren kann wurden intensiv diskutiert. Das geniale an der Workshop Zusammensetzung war: hier trafen ganz junge GTI-Fans auf „alte Hasen“ und alle hatten den gleichen Wunsch: das offizielle Treffen wieder zu dem VW-Großevent zu machen, bei dem Auto und Austausch im Vordergrund stehen. Positiv angemerkt wurden von allen die „Qualitätsmerkmale“ für die das Treffen in Reifnitz steht: Sicherheit, dass auf den Straßen und Parkplätzen die Autos nicht durch Scherben oder Hindernisse beschädigt werden; ausreichend saubere Toiletten, teilweise sogar mit Wickeltisch für Familien; viele gemütliche Sitzgelegenheiten direkt an der Straße und zahlreiche Mülleimer inklusive einer funktionierenden Entsorgung. Das alles und noch einiges mehr sind aus Sicht der Fans auch legitime Gründe für die Eintrittspreise für den Eventbereich, die in diesem Jahr – wie schon berichtet – gleich bleiben. Seitens VW und der Gemeinde Maria Wörth/Reifnitz will man in Kürze weitere Highlights bzw. die aus dem Workshop umsetzbaren Maßnahmen bekannt geben.

MFT Jahresabo
Anzeige

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*