Dornbirner Herbst eröffnet

Der Herbst zog in Dornbirn ein. Mit „Erntedank, Imkerei“ wurde der Dornbirner Herbst am vergangenen Samstag feierlich eröffnet. Diesen Freitag, 6. Oktober 2016, gibt es dann beim Dornbirner Herbst von 14 bis 18:30 Uhr jede Menge zum Thema „Natürlich Wald, Holz“ zu erfahren.

Bei strahlendem Herbstwetter genossen viele Besucher den ersten Thementag des Dornbirner Herbstes– einer Veranstaltungsreihe von Dornbirn Tourismus und Stadtmarketing GmbH, Verein vom Ländle Bur und inside Dornbirn.
Erntedank und Imkerei waren die Themen bei der Eröffnung am vergangenen Samstag. Wissenswertes rund um die Biene präsentierte der Bienenzuchtverein Dornbirn 1868 unter Obmann Reinhard Spiegel. Jürgen Alber erklärte die Bienenhaltung anhand von Imkerutensilien wie z.B. der Honigschleuder. Mit Unterstützung von Angela Schwendinger konnten Kinder flotte Bienen aus Papier basteln. Familie Ilg aus Dornbirn kümmerte sich mit hofeigenen Produkten wie gebratene Kartoffeln mit Kräutern und Topfenaufstrich, Most und Saft, um die Verpflegung. Violetta Giselbrecht (stv. Gebietsbäuerin Unterland) verteilte zur Feier des Erntedankes mit ihrem Team Äpfel an die Besucher. Pfarrer Christian Stranz fand bei der Segnung der von Rita Wohlgenannt gestalteten Erntedankkrone auch mahnende Worte zu einem sorgsamen Umgang mit den Ressourcen. StR und LK-Präsident Josef Moosbrugger eröffnete den Dornbirner Herbst und bedankte sich bei allen Kunden für ihre Einkäufe direkt beim Bauern. Auch LR Erich Schwärzler betonte, wie wichtig es ist, das Gesicht hinter den Produkten zu kennen und zu schätzen. Für den musikalischen Schwung sorgte die Bauernkapelle Dornbirn.

Natürlich Wald, Holz und Destillate
Diesen Freitag, 6. Oktober 2016, gibt es beim Dornbirner Herbst von 14 bis 18:30 Uhr jede Menge zum Thema „Natürlich Wald, Holz“ zu erfahren.
Das Forstreferat der Landwirtschaftskammer und Forsttechnik Böhler präsentieren sich mit allerlei Aktivitäten: Motorsägenschnitzen, Sicherheitsvorführungen mit der Motorsäge, Informationen zu Holz aus Vorarlberg sowie verschiedenen Maschinen und Geräten und vieles mehr. Mit verschiedenen Materialien des Waldes können Kinder kreativ werden und basteln, außerdem kann jeder beim Wettbewerb „Holzspalten auf Gewicht“ sein Glück versuchen.
Was sich aus Holz alles machen lässt, präsentieren verschiedene Handwerker: Anton Bereuter aus Alberschwende stellt Rodel, Wetterstationen, Hochbeete und mehr her, Robert Ganahl aus Vandans macht unterschiedliche Dekorationsartikel, z.B. Tiere, während Thomas Klocker aus Schwarzach „Edles aus Holz“ präsentiert: Drechselprodukte aus über 130 verschiedenen Holzarten, unter anderem edle Schreibgeräte. Modebewusste werden sicher bei „Üsa Schmuck“ fündig, Karin und Andrea aus Egg stellen unter anderem ihre Schmuckkollektionen aus Horn und Pelz aus heimischen Wäldern vor.
Familie Broger aus Klaus brennt für Whisky und Edelbrände und hat sich in dem Bereich schon einen Namen gemacht. Ihr Sortiment kann gerne verkostet werden und anhand eines Modells wird das „Brennen“ gerne erklärt. Beim Quiz „Was riecht denn da?“ warten kleine Sofortpreise auf Leute mit der richtigen Nase.
Die „Thymos Combo“ bringt musikalischen Schwung in den Nachmittag. Wer eine Stärkung braucht, wird bei Martin & Susi Rhomberg mit heißen Hirschwürsten, anderen Wildspezialitäten und Getränken versorgt, Kaffee und Kuchen bietet Talente Vorarlberg an.
Nächster Termin
Freitag, 13. Oktober 2017, 14.00 – 18.00 Uhr: Dinkel, Brot, Öl

MFT Jahresabo
Anzeige

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*