Die Bregenzer Festspiele 2017 im ORF

Der ORF begleitet das größte Vorarlberger Kulturfestival umfassend und in all seinen Medien österreichweit.


Mit umfangreicher Berichterstattung über die Bregenzer Festspiele bietet der ORF auch heuer seinem Publikum erneut eine große mediale Bühne und liefert interessante Einblicke auf allen Kanälen: Im Fernsehen mit ORF 2, ORF III und 3sat, im Hörfunk mit Ö1 und ORF Radio Vorarlberg und online auf vorarlberg.ORF.at sowie ORF.at.
Fernsehen, Radio und Online live aus Bregenz
Der ORF überträgt live die offizielle Eröffnung der Bregenzer Festspiele am Mittwoch, den 19. Juli um 10.15 Uhr. Rund 2.000 Gäste werden erwartet. Die Feierlichkeiten direkt aus dem Festspielhaus mit Bundespräsident Alexander Van der Bellen kommentiert Bettina Barnay (ORF Vorarlberg). Begleitend zeigt der ORF Ausschnitte aus den Festspielproduktionen, wie Highlights aus Georges Bizets „Carmen“ und Gioachino Rossinis „Moses in Ägypten“. Moderatorin Martina Köberle interviewt prominente Künstler aus den aktuellen Produktionen.
Die erfolgreichste Fernseh-Sendung des Landes, „Vorarlberg heute“ (Montag bis Sonntag, 19.00 Uhr, ORF 2), berichtet am Eröffnungstag um 19.00 Uhr live vom Festspielgelände und hat die besten Bilder sowie interessante Gäste.
Das Online-Team von vorarlberg.ORF.at liefert Schnappschüsse vom Eröffnungstag und spannende Hintergrundstorys zu den aktuellen Festspielproduktionen. Während des ganzen Festspielsommers sind sämtliche Neuigkeiten von den Bregenzer Festspielen jederzeit auf einen Klick kompakt abrufbar.
12 Stunden Radio live vom Festspielplatz
Zur Festspieleröffnung begibt sich auch ORF Radio Vorarlberg mitten ins Geschehen und berichtet von 9.00 bis 21.00 Uhr direkt aus Bregenz – live aus dem gläsernen Radio-Sendestudio vom Platz der Wiener Symphoniker. Künstlerinnen und Künstler sowie Promis werden live zu Gast sein, interessante Reportagen und brandaktuelle Neuigkeiten bringen Festspielflair ins gesamte Vier-Länder-Eck der Bodenseeregion. Die ganze Festspielzeit gibt es Sonderberichte im gesamten Tagesprogramm und täglich in der „Landesrundschau“ um 12.30 Uhr.
Bereits am 16. Juli sendet der ORF Vorarlberg österreichweit in den ORF-Regionalradios live von 10.00 bis 11.00 Uhr den ökumenischen Festgottesdienst zur Eröffnung der Bregenzer Festspiele aus der Pfarrkirche Mariahilf in Bregenz. Es musizieren Solisten, der Festspielchor und ein Ensemble der Wiener Symphoniker.
Künstler zum Kennenlernen
Einen einzigartigen Blick auf die Künstler und die Hintergrundgeschichten zu den beeindruckenden Großproduktionen bietet der ORF Vorarlberg: Beim „Festspielfrühstück“ – moderiert von Bettina Barnay und Jasmin Ölz – erzählen Mitwirkende der aktuellen Festspielproduktionen von ihrem Beruf und aus ihrem Privatleben: Puppenspielerin Pauline Kalker am 23. Juli, Sopranistin Mandy Fredrich am 30. Juli, die israelische Mezzosopranistin Dalia Schaechter am 6. August und der aus Vorarlberg stammende Sänger Martin Summer am 13. August. Alle sind herzlich eingeladen, an den vier Sonntagen jeweils um 9.30 Uhr im Parkstudio in Bregenz am „Festspielfrühstück“ teilzunehmen. Die Gespräche sind jeweils am darauffolgenden Tag um 21.00 Uhr auf ORF Radio Vorarlberg zu hören.
Kulturprogramm vom See
Der „kulturMontag“ auf ORF 2 blickt am 17. Juli um 22.30 Uhr nach Bregenz zur Seebühne und führt ein Live-Interview mit Intendantin Elisabeth Sobotka zum diesjährigen Programm. Am Donnerstag, den 20. Juli, widmet sich um 19.50 Uhr auf ORF III ein „Kultur heute Spezial“ ganz den Bregenzer Festspielen, es folgt im Hauptabend „Moses in Ägypten“ von Gioachino Rossini, eine Kooperation mit dem ORF Vorarlberg.
Bizets „Carmen“ ist am Freitag, 21. Juli, um 21.20 Uhr in ORF 2 zu sehen. Die begleitende Dokumentation „Ich bin Carmen“ (Sonntag, 23. Juli, 18.25 Uhr auf ORF 2 und 19.45 Uhr auf ORF III) wurde vom ORF Vorarlberg produziert: Die Highlights aus der Oper sind ebenso zu sehen wie Porträts von Bühnenbildnerin Es Devlin und Kostümbildnerin Anja Vangh Kragh. Festspiel-Intendantin Elisabeth Sobotka und Carmen-Darstellerin und Opernsängerin Gaëlle Arquez sprechen über das Stück, die Hauptrollen sowie über die Rolle der Frau in der heutigen Gesellschaft.
Radio Ö1 überträgt mehrere Produktionen direkt aus Bregenz – unter anderem Rossinis „Moses in Ägypten“ (Donnerstag, 20. Juli, 19.30 Uhr, live), das Konzert der Wiener Symphoniker unter der Leitung von Antonio Méndez (Sonntag, 6. August, 11.00 Uhr) oder die Uraufführung von Zesses Seglias‘ „To the Lighthouse“ (Dienstag, 22. August, 23.00 Uhr).

Selbstverständlich berichten auch die „Zeit im Bild“ sowie „Vorarlberg heute“ laufend von den Festspielen.
Markus Klement, Landesdirektor ORF Vorarlberg: „Von Radio über TV bis hin zu Online: Der ORF begleitet auch heuer die Bregenzer Festspiele trimedal und facettenreich – sowohl vor als auch hinter den Kulissen.“
Jasmin Ölz, Kulturkoordinatorin ORF Vorarlberg: „Es gehört zum öffentlich-rechtlichen Auftrag und zum Selbstverständnis des ORF, die zahlreichen hochwertigen und spannenden Festspielproduktionen einem breiten kulturinteressierten Publikum in Österreich zugänglich zu machen.“

MFT Jahresabo
Anzeige

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*