Der 2. Int. KÄSTLE Dirndl Skitag schlug alle Rekorde

Sonne, Schnee und farbenfrohe Dirndl


Eine Pistengaudi der etwas anderen Art erlebte Lech am Arlberg am 1. April. Die Vorarlberger Traditions-Skimarke KÄSTLE hatte zum 2. Int. KÄSTLE Dirndl Skitag gerufen und über 300 TrachtenträgerInnen waren der Einladung gefolgt, hatten ihre schönsten Dirndl angezogen, die Haare kunstvoll hochgesteckt oder geflochten, um mit wehenden Röcken über die Hänge am Schlegelkopf zu carven. Nicht schlecht staunten da die anderen Skifahrer, als bei der ersten gemeinsamen Abfahrt die Dirndl zusammen mit den Buam in Lederhosen die Piste in Beschlag nahmen.
Am Ende des Winters, wenn die Sonne die Hänge erwärmt und es keine dicken Jacken mehr zum Skifahren braucht, werden bei KÄSTLE die Dirndl und Lederhosen hervorgeholt und kombiniert mit Skischuhen und den neusten KÄSTLE Ski auf den Pisten in Lech am Arlberg ausgeführt. Bereits zum 2. Mal brachte der KÄSTLE Dirndl Skitag am 1. April Trachten- und Skifans zusammen. Diesmal waren es über 300 TrachtenträgerInnen, die die Piste am Schlegelkopf mit bunten Stoffen und Juchizern füllten und damit den KÄSTLE Dirndl Skitag zum größten seiner Art in den Alpen machten.

Auch bekannte Persönlichkeiten aus der Welt des Sportes ließen es sich nicht nehmen ins Dirndl und in die Lederhosen zu schlüpfen. Allen voran machten die Bregenzerwälderinnen Katja Wirth (Ex-Weltcup-Skifahrerin) und Susi Moll (Ex-Weltcup-Boardercrosserin) im Dirndl auf Ski eine gute Figur. Fitness-Bloggerin Klara Fuchs tauschte ebenfall ihre Sportklamotten gegen ein fesches Dirndl ein, und erstmals in Lederhosen zeigte sich Freeskier Griffin Post, der für den Dirndl Skitag eigens aus der USA angereist war. Als „Platzhirsch“ führte KÄSTLE Geschäftsführer Bernd Knünz die KÄSTLE Family Mitglieder und alle anderen Dirndl charmant ins Tal.
Mit den neuesten KÄSTLE Ski Modellen ausgestattet zeigten die TeilnehmerInnen des 2. Int. KÄSTLE Dirndl Skitages gekonnt beim gemeinsamen Frühjahrsskilauf am Arlberg ihre Skikünste und ließen ihre Röcke über den noch bestens mit Schnee bedeckten Pisten von Lech am Arlberg wehen. Jung und alt hatte sich für diesen Tag extra schick gemacht. Besonders glücklich waren jene 50 Damen, die als schnellste bei der Anmeldung eines der begehrten 50 VIP-Packages mit Tageskarte, KÄSTLE-Leihski und einer zünftigen Kässpätzlepartie in der „Schneggarei“ ergattert hatten. Aber auch die restlichen 250 registrierten Dirndl Skitag Fans freuten sich exklusiv auf der Gästeliste für die Dirndl-Gaudi in der „Schneggarei“ zu stehen, wo ab 15:00 Uhr der Live Act ABCD, auch bekannt als Red Bull Live Band, zusammen mit DJ Showi – einem der bekanntesten Hip-Hop DJs – einheizte und für ausgelassene Après-Ski-Stimmung sorgte.

Statements der Beteiligten:
„Dirndl und Lederhose passen perfekt zu KÄSTLE, weil das Dirndl was mit regionaler Verbundenheit zu tun hat und KÄSTLE DIE österreichische Marke mit regionaler Verwurzelung ist und den höchten Wertschöpfungsanteil in Österreich hat.“ Bernd Knünz, KÄSTLE CEO. 

“Der KÄSTLE Dirndl Skitag ist eine geniale Geschichte. Man zieht ja sonst das Dirndl nur zu besonderen Anlässen an. Auch zu Lech-Zürs passt das Dirndl perfekt. Es kommt gut bei den Gästen an und ich trage es auch gerne. Es ist schön, dass die Veranstaltung von letztem Jahr auf heuer so gewachsen ist.“ Katja Wirth, Ex-Weltcup-Skiläuferin und Leiterin des Gästemanagements von Lech-Zürs Tourismus.
„Ich fahre zum ersten Mal in Lederhosen und es macht echt Spaß. Das wäre auch für die USA ein großartiger Event. Ich weiß nur nicht, ob jeder dort Dirndl und Lederhosen hat.“ Griffin Post, US-Freeskier und Mitglied des KÄSTLE International Teams.
www.kaestle.com

MFT Jahresabo
Anzeige

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*