Aqua-Fisch in Friedrichshafen eröffnet vielfältiges Revier für Flossenfreunde und Terrarianer

Frischer Fisch und farbenfrohe Flossentiere tummeln sich in den Becken, wenn die Aqua-Fisch vom 9. bis 11. März 2018 ihr Revier öffnet. Angler, Fliegenfischer sowie Fans von Aquaristik und Terraristik finden bei rund 160 Ausstellern ein breites Produktangebot. Zahlreiche Mitmachaktionen, Vortragsforen und Demonstrationen bieten ein lebendiges Umfeld mit frischen Ideen. Der Aquaristikbereich setzt einen Focus auf das Thema Aquascaping. Eine zentrale Rolle spielen auch Aktionen für den Nachwuchs.

„Die Aqua-Fisch ist ein fließendes Gewässer, das sich durch die hervorragende Qualität der Produktangebote und des Rahmenprogrammes auszeichnet. Bei Fisch- und Reptilien-Fans aus Deutschland, Österreich und der Schweiz ist die Fachmesse als Szene-Treff etabliert und hat sich einen guten Ruf erarbeitet, dem wir auch in diesem Jahr wieder gerecht werden wollen“, betonen Messegeschäftsführer Klaus Wellmann und Projektleiterin Petra Rathgeber. Die Aqua-Fisch bietet auch in ihrer 27. Auflage eine umfangreiche Einkaufsplattform: Angler und Fliegenfischer finden in einer Halle komprimiert die passenden Geräte und Zubehör, Bekleidung, Fischereibedarf, Angelboote, Räuchergeräte sowie Anbieter von Reisen. In einer weiteren Halle können sich alle Fans der Aquaristik und Terraristik mit Aquarien sowie Terrarien inklusive Zubehör, Futter und bei der Fisch- und Pflanzenbörse eindecken und sich beraten lassen. Verbunden werden die beiden Hallen mit dem Foyer Ost, wo das Kochstudio der AOK und diverse Aktionsbereiche mit Show und Schau im Mittelpunkt stehen.

Facettenreich: Aquaristik und Terraristik mit Thema Aquascaping
Eine faszinierende Fisch- und Reptilienwelt mit vielen Pflanzen und Tieren präsentiert sich in Halle B5. „Im Aquaristik- und Terraristik-Bereich sind wir in diesem Jahr sehr gut aufgestellt, die Halle ist voll. Wir begrüßen die Aquaristikvereine aus Ravensburg, Kressbronn und Konstanz sowie den Club Vorarlberger Aquarienfreunde und den Verband Deutscher Vereine für Aquarien- und Terrarienkunde“, berichtet Petra Rathgeber. Ein Fokus liegt in diesem Jahr auf dem Thema Aquascaping. So sind mit Manuel Krauss und Volker Jochum gleich zwei international erfolgreiche Aquascaper aktiv: Manuel Krauss, der sich auf die Nachbildung von Filmen spezialisiert hat, demonstriert zwei Mal täglich wie sich Unterwasserwelten ästhetisch und facettenreich gestalten lassen. Außerdem können die Besucher ein bereits fertig erstelltes Filmaquarium, wie beispielsweise aus Herr der Ringe oder Star Wars bestaunen. Volker Jochum ist zweifacher Weltmeister im Aquascaping und gehört zu den besten Aquascapern weltweit. Wer sich auf der Aqua Fisch mit einem Aquarium inklusive Pflanzen und Zubehör eindecken will, hat die Chance, dieses gleich gemeinsam auf der Messe mit dem Weltmeister einzurichten. Ein farbenfroher Hingucker ist auch die Fischbörse des Aquarienvereins Multicolor Ailingen. Das Betta Helvetia-Team aus der Schweiz berät über die Betta Haltung und bringt Kampffische für den Verkauf und zur Auktion mit nach Friedrichshafen. Auch die Liebhaber von Schlangen, Fröschen, Echsen oder Spinnen können sich an den drei Messetagen am Stand der Reptilienfreunde Oberschwaben sowie bei Ausstellern der Terraristikbranche mit Gleichgesinnten austauschen und unterschiedliche Terrarien bestaunen.

Lehrreich: Experten geben Tipps rund ums Fliegenfischen und Angeln
Eine beliebte Anlaufstelle für alle Angler und Fliegenfischer sind die Vortragsforen in Halle A7. Anfänger und Fortgeschrittene erfahren bei Experten wie Daniel Andriani, Hans Spinnler und Benedikt Götzfried mehr über Angeltechniken und Reviere. Um nachhaltige Fischerei geht es bei einem Vortrag von Alex Schütte. Spannend für alle Herren könnte auch der Vortrag von Claudia Darga werden: Die leidenschaftliche Karpfenanglerin gibt Tipps „Wie Mann Sie ans Wasser bekommt“. Erwin Tibad und Peter Kunz zeigen an ihrem Stand täglich die hohe Kunst des Fliegenbindens. Am Fliegenfischerpool der Halle A7 können die Besucher selbst aktiv werden. Außerdem demonstrieren Hans Spinnler und Christopher Rownes unterschiedliche Wurftechniken. Lehrreich ist auch ein Blick in das Schaubecken des Landesfischereiverbandes (LFV) Baden-Württemberg, in dem der Fisch des Jahres 2018 schwimmt: der Dreistachlige Stichling. Mit der Wahl soll auf dessen einzigartige Lebens- und Verhaltensweisen hingewiesen und damit der Blick für die vielen Besonderheiten der heimischen Fischfauna geschärft werden.

Mehr Informationen unter www.aqua-fisch.de

MFT Jahresabo
Anzeige

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*