Ab 26. Februar beginnen zwei Brückensanierung bei Dornbirn-Nord

Arbeiten dauern bis November 2018 – während der Arbeiten bleiben zwei Spuren für Verkehr geöffnet.

Am 26. Februar beginnt die ASFINAG mit Vorbereitungsmaßnahmen zu Sanierungen von zwei Brücken bei Dornbirn-Nord auf der A 14 Rheintal/Walgau Autobahn. Die Hauptbaumaßnahmen an der Brücke über den Fussenauerkanal sowie an der Dornbirnerachbrücke starten am 5. März. Mit Ausnahme in den Nächten zu Beginn der Baustelle hält die ASFINAG während der Arbeiten jeweils zwei Fahrspuren pro Richtung für den Verkehr offen. Speziell am Morgen und am Abend ist das Verkehrsaufkommen hier besonders hoch. Aus Gründen der Verkehrssicherheit ist die Höchstgeschwindigkeit während der Bauarbeiten auf 60 km/h festgelegt. Die ASFINAG appelliert, auf Geschwindigkeit und Sicherheitsabstand zu achten.
Sämtliche Arbeiten an den Brücken sollen bis Ende November 2018 abgeschlossen sein. Bei beiden Brücken ist es in den vergangenen Jahren zu Bodensetzungen gekommen – das macht eine Sanierung beider Brücken notwendig. Zum Großteil saniert die ASFINAG das Tragwerk und die Fahrbahn der beiden Brücken – kleinere Teile der Bauwerke müssen sogar abgetragen und neu errichtet werden. Insgesamt investiert die ASFINAG neun Millionen Euro in die Erhöhung der Verkehrssicherheit für täglich 50.000 Autofahrerinnen und Autofahrer.

MFT Jahresabo
Anzeige

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*