3. Alpen Culinary Street Food Festival Bludenz

 Am 10. August 2017 wird das Street Food Festival in der Bludenzer Altstadt aufgrund der großen Erfolge der Vorjahre noch umfangreicher.


Das Alpen Culinary Street Food Festival wird von Vorarlberg isst… und vom Vorarlberger Kochverband gemeinsam mit dem Partnern Alpenregion Bludenz und Bludenz Stadtmarketing GmbH organisiert und sorgt seit zwei Jahren mit tausenden begeisterten Besuchern für Furore. Kulinarische Highlights und kreative Spezialitäten regionaler Gastronomiebetriebe werden bei der dritten Auflage des beliebten Alpen Culinary Street Food Festivals noch umfangreicher angeboten. Westösterreichs größte Küchenparty überzeugt mit hoher Qualität und exzellentem Niveau, das von heimischen Vorarlberg isst…-Qualitätsbetrieben garantiert wird. Heuer wird dem Festival mit 21 Genussstationen mehr Platz eingeräumt und das Speisenangebot – u.a. durch zwei Streetfoodwägen – erweitert.
Dem heiligen Laurentius, dem Patron der Köche und gleichzeitig Bludenzer Stadtpatron, der am 10. August gefeiert wird, ist das kulinarische Festival gewidmet. Das Festival dient der Nachwuchsgewinnung für den Kochberuf und trägt zum Erhalt typischer Spezialitäten der Region als Vorarlberger Kulturgut bei. Das 3. Alpen Culinary Street Food Festival fungiert somit als zeitgemäße Interpretation des traditionellen Laurentius-Festes und ist eine ideale Bühne für Vorarlberger Gastlichkeit, Regionalität und qualitativ hochwertige Gaumenfreuden, erklärt Gastronomieobmann Andrew Nußbaumer. 21 Betriebe präsentieren ihre Kochkünste, und ihre Kreativität gemeinsam mit ihren Lehrlingen und begeistern mit regionalen Häppchen und Kostproben, erklärt Kochverbandsobmann Mike P. Pansi.


21 Genuss-Stationen
Vor den Augen der Gäste werden kleine, feine Portionen aus besten Zutaten frisch zubereitet. Von der Mühlgasse bis hin zur Sturnengasse demonstrieren am 10. August ab 11 Uhr Betriebe, Top-Köche und Lehrlinge mit Street Food, Tipps und Tricks ihr Können. Der Eintritt zum Festival ist frei, die Konsumation an den einzelnen Ständen erfolgt mittels Bonkauf. „Jeder Stand präsentiert mindestens ein Leitprodukt der Region und demonstriert auf kulinarische Weise die gelebte Partnerschaft zwischen Landwirtschaft und Gastronomie“ erklären die Initiatoren von Vorarlberg isst… und dem Vorarlberger Kochverband.
Ländle-Paella und „verrückte Alpsu“
Im Sinne der Vorarlberger Gastlichkeit und Regionalität werden u.a. Pulled Gin Turkey Burger, saftiges Lammragout, Heuboda Burger mit Bergkäse und Speck, Gemüse-Käsefladen, Montafoner Kalbsbeuschel, Ragout vom St. Antoner Berglamm, Bergkäse-Tartar, „verrückte Alpsu“, Wrap mit gezupfter Ente u.v.m. angeboten. Feine Naschereien, Bier- und Weinspezialitäten sowie Eisköstlichkeiten, Live-Bands ab 17.00 Uhr runden dieses genussvolle Event ab.
Die 21 teilnehmenden Betriebe
Dolce Vita Eis, Hohenems | DOS.Restaurante, Brand | Schlosshotel Dörflinger, Bludenz | Hotel Sarotla, Brand | Widos Bar & Food, Bürs | wein., Bludenz | Mohrenbrauerei, Dornbirn | Enoteca Cecconi, Bludenz | Eichamt, Bludenz | Fohrenburger, Bludenz | Gasthof Rössle, Braz & Paulinarium, Ludescherberg | Pansi’s Street Cuisine, Hohenems | Gasthaus Stern, Wolfurt | Rankweiler Hof, Rankweil | Löwen Hotel Montafon, Schruns | Verein Kulinarik & Kunst, St. Anton am Arlberg | Vorarlberger Köche Verband – Xieberger Küchenbullen, Hohenems | Nova Stoba, Gaschurn | Kolibri Eis, Wolfurt | Pfanner Wein Vinothek, Lauterach | Freihof Destillerie, Lustenau

3. Alpen Culinary – Street Food Festival
Donnerstag, 10. August, Altstadt Bludenz
11.00 Uhr Eröffnung durch Andrew Nussbaumer, WKV-Obmann Gastronomie Mike P. Pansi, Obmann Vorarlberger Kochverband Mandi Katzenmayer, Bürgermeister der Stadt Bludenz
Moderation: Heike Montiperle
11.30 – 22.00 Uhr Street Food durch Betriebe, Top-Köche und Lehrlinge (solange der Vorrat reicht).
ab 17.00 Uhr Live-Bands auf zwei Bühnen
19.30 Uhr: Alpen Culinary Street Food Festival Bludenz Party. Ausschank und Musik bis 22.00 Uhr. Ausklang bis 24.00 Uhr.
www.streetfood-festival.at/

MFT Jahresabo
Anzeige

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*